Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufenthaltsgenehmigung Deutschland für US-Staatsbürger

| 05.07.2019 18:21 |
Preis: 50,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Daniel Hesterberg


Meine Freundin (Amerikanerin) würde gerne mit mir nach Ihrem 3 monatigen Touristenaufenthalt (endet im August) jetzt bei mir in Europa bleiben für weitere 3-6 Monate! Ich bin deutscher Stattsbürger und in Deutschland gemeldet, pendel aber zwischen Spanien und Deutschland beruflich! In Spanien haben wir uns erkundigt was möglich ist! Beste Option war "pareja de hecho" zu beantragen" . Laut Anwalt dort wäre dies aber nur möglich wenn ich "Resident" in Spanien werde. Dies ist aber nicht mein Wunsch , da ich in Deutschland gemeldet bleiben möchte. Meine Frage: gibt es eine Version von " pareja de hecho" auch in Deutschland die man beantragen könnte? Welche weiteren Optionen gibt es die wir in Betracht ziehen können? Verlobung-gibt es dafür ein Visa? Sie bräuchte keine Arbeitserlaubnis für den Zeitraum 3-6Monate und wir können nachweisen , dass Sie eine Unterkunft/Krankenversicherung in Deutschland hat sowie finanziell abgesichert ist! Angemeldet haben wir sie auch bereits.

Einsatz editiert am 06.07.2019 09:03:00

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach dem Recht der meisten autonomen Gemeinschaften Spaniens kann anstelle einer Ehe (matrimonio) auch eine eingetragene Lebenspartnerschaft (Pareja de hecho) von Personen gleichen oder verschiedenen Geschlechts eingegangen werden.

Das gibt es auch in Deutschland für eine Lebenspartnerschaft von Personen verschiedenen Geschlechts, also die eingetragenen Lebenspartnerschaft, die der Ehe gleichgestellt ist, was die Beantragung eine Aufenthaltserlaubnis oder Niederlassungserlaubnis angeht.

Ansonsten reicht ein Verlöbnis nicht allein für einen längerfristigen Aufenthalt auf aus.

Ein Visum bekommt man zwar dafür, aber grundsätzlich nicht für einen weiteren Aufenthalt eine Aufenthaltserlaubnis.

Allerdings wäre gegebenenfalls folgendes zu prüfen und zu beantragen:
Nach Maßgabe von § 7 Abs. 1 Satz 2 Aufenthaltsgesetz gilt:

In begründeten Fällen kann eine Aufenthaltserlaubnis auch für einen von diesem Gesetz nicht vorgesehenen Aufenthaltszweck erteilt werden.

Ein Aufenthaltstitel nach § 7 Absatz 1 Satz 3 kann so nur zu einem Zweck erteilt werden, der in
Kapitel 2 Abschnitte 3 bis 7 nicht geregelt ist (Ausbildung, Studium, Arbeit oder Familienzusammenführung) .
Diese Zwecke lassen sich nicht abschließend aufzählen. Denkbar ist z. B., dass ein vermögender Ausländer sich in Deutschland nie-
derlassen möchte, um hier von seinem Vermögen zu leben. Darüber hinaus handelt es sich
um eine Auffangregelung für unvorhergesehene Fälle.

Ansonsten wäre unabhängig von einer Erwerbstätigkeit oder eine Ausbildung eben der Paradefall das Eingehen einer Ehe oder gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 06.07.2019 | 22:45

Sehr geehrter Anwalt,

Sie sprechen im ersten Teil Ihrer Anwort von einer Lebenspartnerschaft von Personen verschiedenen Geschlechts.
"Das gibt es auch in Deutschland für eine Lebenspartnerschaft von Personen verschiedenen Geschlechts, also die eingetragenen Lebenspartnerschaft"
Am Ende dann aber von
"Paradefall das Eingehen einer Ehe oder gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft."

Im Internet sind die Information gespalten. Ich lese hauptsächlich aber nur von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft sowie von Lebenspartnerschaft von Personen verschiedenen Geschlechts gibt es in Deutschland nicht- sonder nur die Ehe!Ich zitiere
"Situation in Deutschland
In Deutschland können sich heterosexuelle Paare nicht „verpartnern". Die eingetragene Lebenspartnerschaft gibt es seit dem 1. August 2001, allerdings nur für gleichgeschlechtliche Paare, also nicht für Mann und Frau"
"Die sexuelle Orientierung ist für eine eingetragene Lebenspartnerschaft in Deutschland nicht wichtig. Allerdings ist diese Verpartnerung ausschließlich zwischen gleichgeschlechtlichen Menschen möglich."

Gibt es diese Option für Lebenspartnerschaft von Personen verschiedenen Geschlechts oder nicht?

Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.07.2019 | 10:36

Sehr geehrter Fragesteller,

ich antworte Ihnen gerne wie folgt:

Da fehlte leider ein "nicht."

"Es gibt auch in Deutschland eine Lebenspartnerschaft von Personen nicht verschiedenen Geschlechts, also die eingetragenen Lebenspartnerschaft."

Nur die Ehe gilt für Personen unterschiedlichen Geschlechts.

Eine Verpartnerung ungleichen Geschlechts wie in Spanien gibt in Deutschland hingegen nicht.

Ich hoffe, Ihnen damit gedient zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Daniel Hesterberg
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 09.07.2019 | 09:17

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Hat uns weitergeholfen"