Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufenthaltserlaubniss - trotz langer abwesenheit aufenthaltserlaubnis

15.11.2012 16:43 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


17:43

hallo herr anwalt wollte fragen ich bin deutscher staatsbürger und seit 2010 mit einer brasilianischen frau verheiratet.anfangs hatte sie die fiktionsbescheinigung für deutschland 1jahr lang wegen nachweiss von deutschkentnisse a1 kurs so dann anfang bzw mitte 2011 ist meine frau aus famielären gründen nach brasilien geflogen weil ihre tochter schwer herz krank ist und lange zeit im krankenhaus war.
bis heute also fast 1 jahr ist meine frau in brasilien(ich war am anfang mit ihr in brasielien) jetzt will sie im januar wieder zurückkommen das problem ist nur sie hatte nur die fiktionsbescheinigung die 3 monate gültig war mit anderen worten sie hat jetzt gar nichts mehr was ist jetzt?? beckommt sie trotz langer abwesenheit die aufenthaltserlaubniss bekannte sagen mir NEIN stimmt das

15.11.2012 | 17:03

Antwort

von


(416)
Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


die Wiedereinreise sollte nicht problematisch sein.

Zum einen bedarf ein Staatsangehörige von Brasilien keines Visums, um in Deutschland für Besuchszwecke einreisen zu können.

Darüber hinaus besteht eine sog. Verbalnote vom 28.6.1956, mit der Brasilien ausdrücklich
zugesichert wurde, dass seine Staatsangehörigen nur für den Zweck der Arbeitsaufnahme und
der Ausübung eines Gewerbes ein Visum benötigen.

Von daher darf Ihre Ehegatte ohne Visum in Deutschland einreisen, obwohl die Fiktionsbescheinigung abgelaufen ist.

In Deutschland angekommen, muss diese den Antrag auf Aufenthaltserlaubnis erneut stellen.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben.
Mit freundlichen Grüßen

Ernesto Grueneberg, LL.M.
Abogado
Mitglied der Rechtsanwaltskammern Berlin & Madrid

Köthener Straße 44
10963 Berlin

berlin@kanzlei-grueneberg.de
Tel.: 030 577 057 75
Fax.: 030 577 057 759


Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.
Fachanwalt für Migrationsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 15.11.2012 | 17:09

ja gut aber wie sieht es mit der aufenthaltserlaubniss aus beckommt sie die dann oder können die sagen nein sie beckommt keine mehr sie will ja hier bleiben und arbeiten(leben)

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 15.11.2012 | 17:43

Dies kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Ob die Voraussetzungen vorliegen kann anhand der Prüfung aller Unterlagen erfolgen, was nicht von dieser Frage gedeckt wird.

Die Ausreise hat aber auf die Erteilung keine Auswirkung

ANTWORT VON

(416)

Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Fachanwalt Migrationsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89332 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank, mit der Rückfrage waren alle meine Fragen vollständig beantwortet. Gut verständlich und sehr freundlich. ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Die erste Antwort war sehr kurz, die Rückantwort dann super ausführlich. Es klang kompetent und versetzt mich in die Lage, meine Rechte selbst zu einschätzen zu können. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort. Ich fand diese ausführlich und klar verständlich für einen Laien. Gerne werde ich wieder auf Sie zukommen. ...
FRAGESTELLER