Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufenthaltserlaubnis zur Teilnahme an Sprachkursen - Ist ein Wechsel des Gastgebers möglich?

16.01.2009 14:48 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


17:08
sehr geehrte Damen und Herren,

meine Freundin ist Chinesin und ist zur zeit in Deutschland als aupair tätig und hat eine Aufenthaltsgenehmigung nur zum zwecke der Ausübung als aupair.
Anschliessend möchte sie an einen Deutschkurs teilnehmen.

Gibt es möglichkeit zur Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis zur Teilnahme an Deutsch- Sprachkursen nach dem aupairaufenthalt ohne daß sie nach China ausreisen muß?
Was muss man genau beantragen und erledigen?
Ist ein Wechsel des Gastgebers möglich?

danke im voraus.

mfg.
michael
16.01.2009 | 16:04

Antwort

von


(204)
Kopenhagener Str. 23
10437 Berlin
Tel: +49(0)30-74394955
E-Mail:


Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich unter Berücksichtigung Ihrer Angaben wie folgt beantworten möchte:

Ihre Freundin kann den Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis zur Teilnahme am Sprachkurs nach <a href="http://dejure.org/gesetze/AufenthG/16.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 16 AufenthG: Grundsatz des Aufenthalts zum Zweck der Ausbildung">§ 16 V AufenthG</a> im Bundesgebiet stellen, denn gegenwärtig ist sie im Besitz einer Aufenthaltserlaubnis nach <a href="http://dejure.org/gesetze/AufenthG/18.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 18 AufenthG: Grundsatz der Fachkräfteeinwanderung; allgemeine Bestimmungen">§18 AufenthG</a> i.V. m. §20 BeschV.

Die folgt aus <a href="http://dejure.org/gesetze/AufenthV/39.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 39 AufenthV: Verlängerung eines Aufenthalts im Bundesgebiet für längerfristige Zwecke">§ 39 Nr. 1 AufenthV</a> .

<a href="http://dejure.org/gesetze/AufenthV/39.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 39 AufenthV: Verlängerung eines Aufenthalts im Bundesgebiet für längerfristige Zwecke">§ 39 AufenthV</a> Verlängerung eines Aufenthalts im Bundesgebiet für längerfristige Zwecke
Über die im Aufenthaltsgesetz geregelten Fälle hinaus kann ein Ausländer einen Aufenthaltstitel im Bundesgebiet einholen oder verlängern lassen, wenn

1. er ein nationales Visum (<a href="http://dejure.org/gesetze/AufenthG/6.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 6 AufenthG: Visum">§ 6 Abs. 4</a> des Aufenthaltsgesetzes) oder eine Aufenthaltserlaubnis besitzt,

….

Zu beachten ist aber, dass nach <a href="http://dejure.org/gesetze/AufenthG/16.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 16 AufenthG: Grundsatz des Aufenthalts zum Zweck der Ausbildung">§ 16 V 2 AufenthG</a> dann die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis zu einem anderen Zweck ohne vorherige Ausreise nicht mehr möglich ist, es sei denn es liegt ein gesetzlicher Anspruch, bsp. aufgrund von Eheschließung vor.


Welche Unterlagen im Einzelnen erforderlich sind, wird Ihnen die Ausländerbehörde mitteilen. In der Regel werden aber folgende Unterlagen verlangt:

-lückenloser Lebenslauf in deutscher oder englischer Sprache im Original und 1 Kopie
-Nachweis über die Einschreibung bei einem Sprachinstitut für einen Intensivsprachkurs im Original mit zwei Kopien
-Nachweis über die bezahlte Kursgebühr im Original mit zwei Kopien
-Ausführliche schriftliche Begründung des Antragstellers in deutsch oder englisch zum Zweck des Sprachkurses mit einer Kopie
-Nachweis über bisherige Ausbildung, z.B. Schulabschlusszeugnis, Zeugnisse über berufliche Bildung, in deutscher oder englischer Übersetzung im Original mit zwei Kopien
-Nachweis über den bisherigen Erwerb von deutschen Sprachkenntnissen, z.B. Bescheinigungen von Sprachschulen, im Original mit zwei Kopien

Wichtig ist, dass es sich um einen Intensivsprachkurs handelt, der mindestens 18 Wochenunterrichtsstunden beinhaltet. Oft zahlen die Sprachschulen (zumindest einen Teil) der Gebühren zurück, wenn die Aufenthaltserlaubnis doch nicht erteilt wird und eine Teilnahme somit nicht möglich ist.

Auch müssen ausreichende Mittel für den Lebensunterhalt nachgewiesen werden. Eine Verpflichtungserklärung ist hier ausreichend. Es kann auch ein anderer Verpflichtungsgeber als der während des Au - pair Aufenthaltes sein.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen zunächst behilflich sein. Gerne können Sie noch eine kostenlose Rückfrage stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Reede
Rechtsanwältin
<!--dejureok-->


Rechtsanwältin Sabine Reeder
Fachanwältin für Familienrecht

Rückfrage vom Fragesteller 16.01.2009 | 17:01

Sehr geehrte Frau Reeder,

so, ich Sie verstanden habe muß meine Freundin Deutschland verlassen?
Wie lange dauert so eine Bearbeitung von Aufenthaltserlaubnis für Sprachkurs?
Kann man diese in Deutschland beantragen?
Und wie läuft es ab, meine Freundin fliegt zurück nach China und fliegt wieder nach Deutschland?
Nach welcher zeit kann sie wieder nach Deutschland einreisen?
Hat sie mit der Botschaft zu tun?

vielen dank im voraus

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 16.01.2009 | 17:08

Ihre Freundin kann den Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis zum Sprachkurs im Bundesgebiet bei der örtlich zuständigen Ausländerbehörde an ihren g e g e n w ä r t i g e n gewöhnlichen Aufenthaltsort stellen. Die Rechtsgrundlage dafür habe ich in meiner ersten Antwort genannt.

Erst wenn Sie die Aufenthaltserlaubnis zum Sprachkurs hat, kann danach nur nach vorheriger Ausreise ein Aufenthaltstitel zu einem anderem Zweck beantragt werden. Aber das spielt im Moment keine Rolle.

Wenn Sie trotzdem nach China fliegt und ihr gegenwärtige Aufenthaltserlaubnis abläuft, dann beantragt sie die Aufenthaltserlaubnis über die deutsche Botschaft in China bzw. das zuständige Generalkonsulat. Sie kann dann wieder nach Deutschland einreisen, sobald das Visum erteilt ist.

In der Regel dauert die Bearbeitung des Antrages ein bis zwei Monate. Nach drei Monaten kann man Untätigkeitsklage erheben.

ANTWORT VON

(204)

Kopenhagener Str. 23
10437 Berlin
Tel: +49(0)30-74394955
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Ausländerrecht, Internationales Familienrecht, Fachanwalt Familienrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80259 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort! So stelle ich mir anwaltliche Beratung vor. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Freundlich, schnell, kompetent und entgegenkommend. Frau Türk ist absolut empfehlenswert! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Klein. Vielen Dann für Ihre ausführliche Antwort, das hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER