Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufenthaltserlaubnis nach Scheidung!

08.11.2019 09:44 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


19:50

Hallo, ich bin männlich, 22 Jahre alt und mache zurzeit eine Ausbildung. Ich habe vor 3 Monaten meine jetzige Freundin kennengelernt. Sie ist 29 Jahre alt und kommt aus Indonesien. Sie kam 2016 als Au-Pair hier nach Deutschland und lebte seitdem in einer Gastfamilie. Vor ca. einem Jahr hat sie dann einen Deutschen geheiratet. Die Ehe lief nicht so gut und deshalb lassen sie sich gerade scheiden. Sie wohnen bislang noch zusammen. Meine Freundin besucht zurzeit noch einen Deutschkurs und im Januar 2020 hätte sie die Prüfung zum C1 Zertifikat. Nebenbei arbeitet sie noch 2-3x wöchentlich in einem Kleidungsgeschäft. Sie hat außerdem einen Bachelor in Indonesien gemacht und würde nach der C1 Prüfung gerne ein Master Studium machen hier in Deutschland oder ggf. weiter arbeiten oder eine Ausbildung. Meine Frage ist, jetzt wo sie sich scheiden lässt nach einer kurzen Ehe von 1 Jahr, erlischt somit auch ihre Aufenthaltserlaubnis und muss sie somit wieder zurück in ihr Heimatland? Sie teilte mir mit, dass sie noch eine Aufenthaltserlaubnis bis Ende 2019 hätte und bereits einen neuen Antrag bei der Ausländerbehörde auf Verlängerung gestellt hätte, allerdings wissen die noch nichts von ihrer Scheidung. Wir befürchten jetzt beide, dass sie abgeschoben werden könnte obwohl sie auch weiterhin Rückhalt von ihrer Gastfamilie bekommt. Ich hoffe sie können mir weiterhelfen.

08.11.2019 | 10:08

Antwort

von


(416)
Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

entscheidend für die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis zum Zwecke der Familienzusammenführung ist das Zusammenleben. Wenn die Ehepartner sich derzeit im Scheidungsverfahren befinden, muss davon ausgegangen werden, dass diese getrennt sind, sonst ist eine Scheidung gar nicht möglich.

Eine Ablehnung des Antrages ist daher zu erwarten. Dies hätte eine Ausreiseverpflichtung zur Folge.

Ein eigenständiges Aufenthaltsrecht nach § 31 AufenthG scheitert daran, dass das Zusammenleben als Ehepartner keine 3 Jahre angedauert hat.

Einzige Lösung scheint den sofortigen Antrag auf ein Aufenthalt zur Studienvorbereitung. Damit hat sie gute Chancen, sollte die Finanzierung gewährleistet sein.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Ernesto Grueneberg, LL.M.
Fachanwalt für Migrationsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 13.11.2019 | 19:45

Vielen Dank für ihre Antwort!
Wäre eine Ausbildung zur Altenpflegerin z.B denn auch eine Möglichkeit, dass sie eine Aufenthaltserlaubnis bekommt? Also mit der Scheidung entfällt ja diese Aufenthaltserlaubnis aber mit Hilfe einer Ausbildung hätte sie doch noch eine oder?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 13.11.2019 | 19:50

ja, wenn die Ausbildung erlaubt wird, das wäre auch eine Lösung für das Problem

ANTWORT VON

(416)

Kurfürstendamm 167-168
10707 Berlin
Tel: 030 577 057 75
Web: http://www.kanzlei-grueneberg.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Fachanwalt Migrationsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90337 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Anwalt hat kompetent und schnell geantwortet ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden und bedanke mich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und klar ...
FRAGESTELLER