Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufenthaltserlaubnis für meine ungarische Frau


28.09.2007 09:49 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich (Deutsch)habe im März 2007 in Deutschland eine Ungarin geheiratet, wir wohnen angemeldet in Deutschland.
Wir haben ein gemeinsames Kind (Deutsch).
Als Eu Bürgerin muss meine Frau außer Anmeldung bei dem Einwohnermeldeamt auch ev. Aufenthaltserlaubnis beantragen?

Vielen dank.
28.09.2007 | 11:16

Antwort

von


19 Bewertungen
Salierring 43
50677 Köln
Tel: 0221 - 294 262 60
Web: www.rechtsanwalt-aminyan.de
E-Mail:
Sehr geehrter Fragesteller,
Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes wie folgt:

Ihre Frau benötigt als EU-Bürgerin seit dem 01.01.2005 keine Aufenthaltserlaubnis mehr, wenn sie die Freizügigkeit besitzt. Sie muss dann lediglich einen gültigen Pass besitzen und hier in Deutschland gemeldet sein.
Offensichtlich ist sie das. Normalerweise sollte dann von Amts wegen eine Bescheinigung über das UAfenthaltsrecht ausgestellt werden.
Als Unionsbürgerin gilt sie als freizügigkeitsberechtigt, wenn keine Gründe der öffentlichen Sicherheit und Ordnung entgegenstehen. Dies ist der Fall, wenn man erwerbstätig oder selbständig erwerbstätig ist, verbleibeberechtigt oder Familienangehöriger ist. Da Ihre Frau aber mit Ihnen verheiratet ist, spielen diese Gründe für sie keine Rolle.
Verbleibeberechtigt werden EU-Bürger automatisch nach fünf Jahren ständigem rechtmäßigem Aufenthalt.
Falls Sie bei der ersten Meldung nicht schon eine Bescheinigung bekommen hat, sollten Sie sich vielleciht nochmal zur Sicherheit an die Melde-oder Ausländerbehörde wenden. Grundsätzlich braucht sie aber nichts zu tun und schon gar keine Aufenthaltserlaubnis zu beantragen.
Ich hoffe, Ihnen eine hilfreiche erste Orientierung ermöglicht zu haben. Bei Bedarf können Sie gerne die kostenfreie Nachfragefunktion nutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Aminyan
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 28.09.2007 | 13:06

Sehr geehrter Herr Anwalt,

vielen Dank für die schnelle Bearbeitung.

Könnten Sie mir noch sagen, unter welchen Umstände kann dann meine Frau ddie deutsche Staatsangehörigkeit beantragen?

Vielen Dank und Gruß

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.09.2007 | 12:52

Sehr geehrter Fragesteller,

die Nachfragefunktion dient einer eventuellen Nachbearbeitung der bereits gestellten Frage und nicht einer neuen Frage.
In Anbetracht des von Ihnen gemachten Einsatzes und nach dem Gebot der Gleichbehandlung der anderen Kollegen kann ich Ihnen keine Antwort hierauf geben.

Mit freundlichen Grüßen

Aminyan
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

19 Bewertungen

Salierring 43
50677 Köln
Tel: 0221 - 294 262 60
Web: www.rechtsanwalt-aminyan.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internationales Recht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Migrationsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER