Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufenthalter/Niedergelassen in CH unverheiratet mit Familie in D

01.07.2020 12:47 |
Preis: 50,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Ich lebe seit einigen Jahren mit alleinigem Wohnsitz in der Schweiz mitsamt Arbeitsort.
Inzwischen habe ich mit meiner Freundin ein Kind und würde gerne näher ziehen. Sie wohnt grenznah in Deutschland. Wir haben das gemeinsame Sorgerecht.
Meine Überlegung war, grenznah in der Schweiz zu bleiben und da eine Wohnung zu beziehen.

Wie sieht der deutsche Fiskus das? Es soll nicht eine Situation entstehen, in der ich plötzlich auch in D Einkommensteuer zahlen muss.
01.07.2020 | 13:19

Antwort

von


(42)
Sander-Wietfeld-Ring 7
33102 Paderborn
Tel: +49 5251 2020 900
Web: http://www.hoefer-legal.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Solange der neue, eigene Wohnsitz in der Schweiz bleibt, gibt es Ihrerseits keinen steuerlichen Anknüpfungspunkt für das deutsche Finanzamt.

Wichtig ist, dass Sie bei Besuchen in der Wohnung der Freundinn in Detuschland (DE) auch nur Besucher bleiben, also hieraus kein eigener Wohnsitz in DE unterstellt wird (wichtig: keine Verfügungsmacht, d.h. eigene Schlüsselgewalt, kein "eigenes" Zimmer zur Unterbringung von Sachen, etc.). Dies könnte sich also z.B. ändern, wenn Sie in DE eine größere, gemeiname Wohnung nehmen würden.

Auch sollten ihre Aufenthalte nicht zeitlich so intensiv werden, dass Sie sich hier in Deutschland überwiegend aufhalten (z.B. mehr als 183 Tage in einem 12 Monatszeitraum). Der sog. "dauernde Aufenthalt", der auch eine unbeschränkte Steuerpflicht auslöst, gilt nämlich auch ohne eigenen Wohnsitz in DE.

Ein deutscher Wohnsitz bedeutet im Übrigen nicht automatisch, dass Ihr Schweizer Gehalt dann auch in DE versteuert werden müsste. Dies würde dann eine Prüfung des DBA notwendig machen und zudem vermutlich aber eine deutsche Steuererklärung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nils Hoefer
RA/StB


Rechtsanwalt Nils Hoefer

ANTWORT VON

(42)

Sander-Wietfeld-Ring 7
33102 Paderborn
Tel: +49 5251 2020 900
Web: http://www.hoefer-legal.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Personalentsendung/Expatriats, Gesellschaftsrecht, Recht anderer Staaten Niederlande, Erbschaftssteuerrecht, Sozialversicherungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79732 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, kompetente Anworten, auch bei der "Nachfragefunktion". Mit der Hilfe konnte jetzt weiter strategisch geplant werden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER