Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Aufenthalt einer Nicht EU-Ausländerin

21.08.2020 16:23 |
Preis: 50,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


14:48
Guten Tag,
ich habe folgendes Problem: Ich habe eine serbische Frau kennengelernt, die zur Zeit aufgrund der 90 Tage Regelung bei mir zu Besuch ist.
Nun ist es so, das Sie gerne länger bleiben würde, da unsere Beziehung recht gut funktioniert und wir nicht 90 Tage auf das weitere Zusammensein warten möchten, gibt es eine Möglichkeit diesen Aufenthalt zu verlängern, über die üblichen 90 Tage?
Eingereist ist Sie, ohne Visum, am 28.06.20.
21.08.2020 | 17:13

Antwort

von


(335)
Käthe-Kollwitz-Str. 17
07743 Jena
Tel: 03641 47 800
Web: http://www.ra-stadnik.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Die einzige Möglichkeit den Aufenthalt gegenwärtig zu verlängern ist der Antrag auf Verlängerung des Kurzzeitaufenthaltes aufgrund der Corona-Pandemie. Der Antrag ist bei der vor Ort zuständige Ausländerbehörde schriftlich (d.h. mit eigenhändiger Unterschrift) zu stellen. Von einem Verbleib im Bundesgebiet ohne den entsprechenden Verlängerungsantrag und einer späteren Ausreise ist abzuraten, da in diesem Fall eine Einreisesperre in das gesamte Schengen-Raum riskiert wird. Auch besteht die Möglichkeit der Beantragung eines vorübergehenden humanitären Aufenthaltstitels nach § 25 Abs. 4 AufenthG . Dieser wäre ebenfalls mit der Pandemie zu begründen. Beachten Sie, dass der Antrag vor dem Ablauf der 90 Tage zu stellen ist.

Sollten Sie in naher Zukunft erwägen zu heiraten, so ist bei der Deutschen Botschaft in Serbien ein Antrag auf die Erteilung des nationalen Visums zum Zwecke der Eheschließung zu stellen. Erforderlich ist dabei ein verbindlicher Eheschließungstermin, Nachweis der einfachen Deutschkenntnisse (A1), eine Verpflichtungserklärung durch Sie oder einen solventen Dritten, Nachweis über ausreichenden Wohnraum in der Bundesrepublik, sowie eine Reisekrankenversicherung. Für die Anmeldung der Eheschließung sind die Ehefähigkeitsbescheinigungen erforderlich, die Reisepässe, bzw. der Ausweis und die Geburtsurkunden. Nichtdeutsche Dokumente müssen von einem vereidigten Dolmetscher ins Deutsche übersetzt werden.

Abschließend möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Evgen Stadnik

Rückfrage vom Fragesteller 22.08.2020 | 08:51

Vielen Dank für die schnelle Antwort,
sollte ich die Anträge zeitlich befristet stellen, oder mit einem mutmaßlichen Ausreisedatum?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 23.08.2020 | 14:48

Sehr geehrter Fragesteller,

dies ist zunächst nicht erforderlich. Es sei denn, die Ausländerbehörde fordert Sie dazu auf. Regelmäßig wird über vor Dauer vom Amts wegen entschieden. Zumal im Hinblick auf die Corina-Pandemie wohl keiner über verlässliche Informationen im Hinblick auf deren Ende verfügt.

Ich hoffe Ihre Frage abschließend beantwortet zu haben und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
RA Stadnik

ANTWORT VON

(335)

Käthe-Kollwitz-Str. 17
07743 Jena
Tel: 03641 47 800
Web: http://www.ra-stadnik.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Ausländerrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Sozialrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79815 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Gute beratung, schnelle Antwort. Den Stress bei uns schon wieder etwas weniger jetzt. ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Die Antwort geht auf einen wichtigen Aspekt nicht ein: wie macht man der Versicherung einen Kasko-Schaden plausibel, wenn keine polizeiliche Unfallaufnahme (Schaden an Leitplanke?) stattgefunden hat? Aufgrund einer Selbstanzeige ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Mack, herzlichen Dank für die kompetente und schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER