Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.640
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auf welche Einnahmen und auf welches Vermögen habe ich ein Anrecht, während der Trennungsphase und n

08.01.2011 15:23 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Otto


Sehr geehrte Damen und herren,

ich möchte mich von meinem Ehemann einem Landwirt trennen.
1. Ich erhalte eine eigene Rente.
2. Mein Ehemann erhält eine eigene Rente.
3. Mein Ehemann ist Eigentümer des verpachteten Hofes => Pachteinnahme.
4. Mein Ehemann ist Eigentümer der Wirtschaftgebäude => Mieteinnahmen.
5 Angelegte Gelder sind auf dem Namen meines Ehemannes.
6. Der Hof befindet sich in der Höferolle.
7. Wir sind beide schuldenfrei.
Wir leben im Zugewinn und mein Ehemann erbte kurze Zeit nach unserer Heirat den Hof. Wir haben gemeinsame erwachsene Kinder und keine Versorungspflicht.
Auf welche Einnahmen und auf welches Vermögen habe ich ein Anrecht, während der Trennungsphase und nach erfolgter Scheidung. Welchen rechtlichen Rat geben Sie mir im vorhinein zu prüfen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Guten Tag,

ich möchte Ihre Anfrage auf der Grundlage der von Ihnen mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Zu unterscheiden sind drei Komplexe, aus denen heraus Sie Ansprüche haben können, nämlich

Trennungsunterhalt bis zur Rechtskraft der Scheidung,

nachehelicher Unterhalt

Zugewinnausgleich.


Nach Ihren Angaben haben Sie beide jeweils eine Rente; ferner erzielt Ihr Mann Miet- und Pachteinnahmen aus Alleineigentum. Seine Einkünfte dürften daher höher sein als Ihre, was zu einem Trennungsunterhaltsanspruch führt.

Im Rahmen des Trennungsunterhaltes sind die gesamten Einkünfte abzgl. der Werbungskosten die Lebensverhältnisse, nach denen sich der angemessene Unterhalt berechnet, der Ihnen ggf. zusteht, vgl. $ 1361 BGB.

Ganz grob gesagt, steht Ihnen von den Gesamteinkünften 50 % zu abzüglich Ihrer eigenen Einkünfte.

Näheres kann nur in Kenntnis konkreter Zahlen und Umstände gesagt werden.


Hinsichtlich des nachehelichen Unterhaltes kann durchaus zumindest ein Ergänzungsanspruch bestehen, wenn Ihre eigenen Einkünfte niedriger sind, und dies auf ehebedingte Nachteile zurückzuführen ist.

Auch hier braucht es weitaus mehr Informationen, um eine abschließende Beurteilung vornehmen zu können.


Im Rahmen des Zugewinns wird für jeden Ehegatten geprüft, mit welchem Anfangsvermögen er die Ehe begann und welches Endvermögen am Tag der Zustellung des Scheidungsantrages vorhanden ist.

Die beiden Differenzen werden verglichen und ausgeglichen.

Sofern Ihr Mann den Hof während der Ehe geerbt hat, wird der Hof zum Anfangsvermögen gerechnet.

Da es sich um einen landwirtschaftlichen Betrieb handelt, gilt für die Bewertung ggf. § 1376 Abs. 4 BGB, wonach nicht der Grundstücks- und Gebäudewert anzusetzen ist, sondern der Ertragswert.

Dies hat möglicherweise Auswirkungen auf die Werte und damit den Ausgleichsanspruch.


Bei den auf den Namen Ihres Mannes angelegten Geldern kommt es auf die Absprachen an, die Sie beide dazu ggf. getroffen haben und die Sie notfalls auch in einem Streitverfahren beweisen können.

Gibt es solche Absprachen nicht, wird das Guthaben zum Endvermögen Ihres Mannes gerechnet und dann mit ausgeglichen.



Angesichts der Komplexität der Fragen empfehle ich Ihnen dringend, sich anwaltlich vertreten zu lassen, um keine finanziellen Nachteile zu erleiden.

Ich stehe Ihnen hierfür natürlich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64107 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Nach Abgabe der Unterlagen, sehr Kompetent und Fragen zur vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER