Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Auf eBay ersteigerter Artikel schlecht verpackt und defekt

15.08.2008 21:19 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Ich habe bei Ebay ein Mainboard ersteigert. Der Verkäufer hat in seiner Auktion angegeben, dass er das Mainboard mangels Komponenten nicht testen konnte und somit keinerlei Garantie o. Gewährleistung übernimmt. Ich war damit einverstanden und habe das Mainboard zu diesem Risiko gekauft/ersteigert. Als allerdings das Mainboard bei mir zu Hause ankam, musste ich feststellen, dass es in einem passgenauem Karton eingepackt war und lediglich 5 kleine Luftpolster oben darauf gelegt wurden. Beim Versand muss es mal hingefallen sein, denn eine Ecke am Board ist gebrochen. Hinzu kommt, dass schon auf dem ersten Blick zu erkennen ist, dass die CPU-Sockel durchgebrannt sind und der RAM-Sockel gebrochen ist.
Ich habe mich mit dem Verkäufer diesbezüglich in Verbindung gesetz und er antwortete mir, dass er mangels Fachkompetenz die Schäden hätte nicht erkennen können und er hätte es angemessen genug verpackt. Ich sollte mich doch dann an die Deutsche Post AG wenden.

Ich bin der Meinung, dass der Verkäufer für die Verpackung verantwortlich ist und man eine empfindliche PC-Komponente nicht ungeschützt versenden kann. Desweiteren meine ich, dass man auch ohne Fachkompetenz erkennen kann, dass viele CPU-Sockel-Pins goldfarbig und einige schwarz sind und dadurch farblich herausstechen und wohl nicht so vom Hersteller gewollt hergestellt wurden. Der defekte RAM-Sockel, an dem ein Stück abgebrochen ist, brauch ich wohl nicht weiter kommentieren.

Rein vom logischen und gesunden Menschenverstand aus, würde ich sagen, dass ich damit notfalls vor Gericht Recht bekomme, aber ich möchte sicherhaltshalber noch eine professionelle Meinung/Aussage dazu hören.

Guten Abend,

Wie Sie schon vermuten, haben Sie natürlich hier die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

Wenn das Mainboard Defekte hatte, die mit bloßem Auge erkennbar waren, dann kann sich der Verkäufer nicht auf den Gewährleistungsausschluss berufen. Denn in dem Fall wird man davon ausgehen können, dass der Verkäufer die Mängel kannte (§ 444 BGB).

Abgesehen davon hat der Verkäufer gegen seine vertragliche Nebenpflicht zur ordnungsgemäßen Verpackung verstoßen. Ein elektronisches Bauteil passgenau in einen Karton zu legen, ist natürlich unzureichend. Der Verkäufer schuldet für diese Pflichtverletzung also Schadensersatz (§ 280 Abs. 1 BGB). Auf Ansprüche gegen die Post müssen Sie sich nicht verweisen lassen.

Sie haben nun zwei Möglichkeiten:

Entweder können Sie wegen der Sachmängel den Verkäufer zur Lieferung eines Ersatzes auffordern (§§ 437 Ziff. 1, 439 BGB). Hierzu sollten Sie eine angemessene Lieferfrist setzen. Sollte die Frist erfolglos ablaufen, können Sie vom Vertrag zurücktreten und den Kaufpreis erstattet verlangen (§§ 437 Ziff. 2, 346 Abs. 1 BGB).

Oder Sie können wegen der Nebenpflichtverletzung (Verpackung) direkt Schadensersatz verlangen, d. h. hier in Form der sofortigen Erstattung des Kaufpreises. Wenn Sie dem Verkäufer die Lieferung mangelfreier Ware nicht mehr zutrauen, sollten Sie so vorgehen.


Mit freundlichen Grüßen

M. Juhre
Rechtsanwalt


_______________
ra-juhre@web.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68684 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Verständliche und ausführliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und hat mir sehr weitergeholfen. Der Anwalt war sehr freundlich und hilfsbereit . Auf jedenfall weiterzuempfehlen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell geantwortet, sehr kompetent! Gerne wieder! ...
FRAGESTELLER