Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Außerordentliche Kündigung wegen Personalmangel

| 24.08.2020 15:18 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


18:32

Im Januar wurde ein Vertrag zur Dienstleistungsvereinbarung über hauswirtschaftliche Leistungen nach § 45a SGB XI abgeschlossen. (siehe Anlage). Am 24.08.2020 erhielten wir eine außerordentliche Kündigung zum 31.08.2020 wegen Personalmangel.
Meine Fragen dazu:
Ist Personalmangel ein Grund zur außerordentlichen Kündigung bzw. welche gesetzlichen Kündigungsfristen gelten bei Dienstleistungsverträgen?

Mit freundlichen Grüßen

24.08.2020 | 15:47

Antwort

von


(3077)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

leider war die Anlage nicht enthalten.
Personalmangel liegt allerdings nicht im Einflussbereich des anderen Vertragspartners und berechtigt nicht zur außerordentlichen Kündigung. Insofern können Sie dies zurückweisen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen.
Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 24.08.2020 | 16:12

"des anderen Vertragspartners"

Ich bin "Auftrageber", der andere Vertragspartner, also nicht der Dienstleister (dieser hat mir wegen Personalmangel gekündigt)?

Gilt Ihre Aussage immer noch?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 24.08.2020 | 18:32

Sehr geehrter Fragesteller,

das gleiche gilt immer noch, da es eine Hauptpflicht des Vertragspartners darstellt, für seine Verpflichtungen ausreichend Personal zu stellen. Insofern können Sie auf die Einhaltung bestehen und könnten Schadensersatz beanspruchen, falls er vertragsbrüchig werden sollte. Fordern Sie ihn noch mal schriftlich zur Einhaltung auf (Einwurfeinschreiben).

Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder rechtliche Hilfe brauchen sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber gerne weitere kostenlose Nachfragen beantworte und unsere Kanzlei auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet oder auch erstattet werden, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 25.08.2020 | 09:50

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr schnelle und gut Antwort. Bei Bedarf gerne wieder.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 25.08.2020
4,8/5,0

Sehr schnelle und gut Antwort. Bei Bedarf gerne wieder.


ANTWORT VON

(3077)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 299 3178 (WhatsApp)
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht