Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Außerordentliche Kündigung Kindergarten von Eltern möglich?

| 16.02.2010 13:29 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten den Kindergarten platz unserer zwei Töchter so schnell wie möglich Kündigen da es zu unstimmigkeiten kam !
Laut Kindergarten kamen die folgende vorfälle nur jeweils einmal vor und das innerhalb eines Jahres; meine mädels haben sich vor zwei wochen keine strumpfhose angezogen, im sommer hatte sich eine in die hose gemacht und nichts gesagt,sie würden öfters fehlen ..das stimmt sie leiden beide an chronischen Mittelohrentzündungen und Bronchial Infekte! das ist aber auch dem Kindergarten seit anmeldung vor 1,5 jahren bekannt.Man kam einfach ohne anmeldung bei uns vorbei,um uns ein schreiben zu geben , was eigentlich auch nicht normal ist ! so aufgrund dessen mit der strumpfhose hat (das war das letzte erreigniss)der Kita das jugendamt eingeschalltet... wir hatten ein gespräch mit amt kita und schule, und das Jugendamt kam auch zu uns nach Hause mit dem Kommentar " Ich sehe hier kein bedarf das wir nochmal kommen müssen!! Sie meinte aber auch das der kita mit uns hätte reden müssen statts einfach ans amt zu gehen !

Nun ist es so wir möchten kündigen den wir wohnen auf einem dorf und ich kann mir vorstellen das der kita nun mich auf schritt und tritt beobachten wird bzw meine kinder! und ehrlich gesagt habe ich darauf keine lust!
Gibt es die möglichkeit zu kündigen wegen diesem vorfall mit dem jugendamt??

mfg gremongele
16.02.2010 | 13:58

Antwort

von


(448)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende!

Vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Informationen und unter bErücksichtigung des von Ihnen gewählten Mindesteinsatzes in der gebotenen Kürze wie folgt beantworten möchte.

Eine ordentliche Kündigung des Betreuungsverhältnisses richtet sich grds. nach dem mit der KITA abgeschlossenen Betreuungsvertrag.
Danach haben Sie vermutlich eine gewisse Frist zu wahren.

Möglich ist aber auch eine ausserordentliche Kündigung, sofern ein wichtiger Grund vorliegt, der einem Vertragspartner das Fortsetzen des Vertrages unzumutbar macht.
Hierbei sind alle Umstände unter Abwägung der jeweiligen Interessen abzuwägen.

Der Kindergarten hat hier (Ihre Angaben zugrunde gelegt) aufgrund von kleineren Vorkommnissen ohne weitere Vorankündigung das Jugendamt eingeschaltet, obschon laut Jugendamt eine Gefährdungssituation nicht vorlag.
Dies bedeutet m. E. einen erheblichen Eingriff in das Vertrauensverhältnis Eltern-Kindergarten.

Ob allerdings diesbezüglich bereits ein solch gewichtiger Grund vorliegt, der Ihnen das weitere Festhalten am Vertrag unzumutbar macht und ob dies einer gerichtlichen Entscheidung stand halten würde, ist anhand dieser wenigen vorliegenden Informationen nicht vorherzusagen.

Ich empfehle Ihnen, hier das Gespräch mit dem Kindergarten zu suchen und eine einvernehmliche Lösung hinsichtlich der Auflösung des Vertrages herbeizuführen.


Rechtsanwältin Wibke Türk

Bewertung des Fragestellers 08.08.2010 | 17:58

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Wibke Türk »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 08.08.2010
4,6/5,0

ANTWORT VON

(448)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht