Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Asylant: Umwandlung Aufenthaltsgestattung zum normalen Aufenthaltstitel?


| 13.11.2016 09:35 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Ariane Hansen


Zusammenfassung: Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis bei vorangegangenem Asylverfahren


Ein Asylant hat seit Juli 2015 Aufenthaltsgestattung von Solingen (verlängert alle 3 Monate) und auch Steueridentifikationsnummer erteilt bekommen.
1. Welche Möglichkeiten hat er, damit er seine Aufenthaltsgestattung zu einem normalen (auch befristeten) Aufenthaltsgenehmigung umwandeln kann und in Deutschland länger als "normale Ausländer" (d.h. nicht als Asylant) leben kann?
2. Welche Bedingungen gibt es zu jeder Möglichkeit, die er erfüllen mus?
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

leider geben Sie keine Details zum Herkunftsland, Alter, Familienverhältnisse und zum Asylgrund an. Deshalb kann ich Ihre Frage nur allgemein beantworten.
Als Asylant kann jemand nur dann einen Aufenthalt bekommen, wenn er als Flüchtling anerkannt wird.
Dass der Asylant eine Steueridentifikationsnummer erhalten hat, hat keine Bedeutung für einen späteren Aufenthalt.
Wenn das Asylverfahren negativ beschieden wird, wird der Asylant zur Ausreise aufgefordert werden, auch wenn er hier arbeiten durfte.

Ein Aufenthalt wäre nur über Familie (Heirat/Kinder) möglich oder aufgrund von Arbeit/ Studium u.ä. wozu aber vermutlich ein Visum und damit eine vorherige Ausreise erforderlich wären.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 13.11.2016 | 10:24

Zuerst danke ich Ihnen für die erste Antwort.
Ich helfe nur einem Freund (den Asylant), da er kein Deutsch kann. Er kommt China, Alter 31, verheiratet und seine Frau ist auch chinesische Asylantin (sie sind in China verheiratet), Asylgrund weiß ich leider nicht. Sie haben ein Kind in China. Sie wohnen in einem Asylheim in einer Wohnung/WG.
Bisher haben sie ohne Probleme Verlängerung der Aufenthaltsgestattung (ich nehme an, dass sie als Flüchtlinge anerkannt werden). Er hat Arbeitsgenehmigung bei bestimmtem Arbeitgeber. Es steht auf seinem Asylausweis "Erwerbstätigkeit bei (Arbeitgebername) gestattet ab 01.09.2016 bis 31.08.2018". Seine Frau hat auch solche Arbeitsgenehmigung auf ihrem Asylausweis.
Wie ist nun die Möglichkeit in diesem Fall?
Komm auch eine Scheidung in Deutschland als Möglichkeit, wenn jede mit deutschem/r Staatsbürger/in heiratet? Also, der Mann mit einer dt. Staatsbürgerin und die Frau mit dt. Staatsbürger heiratet?
Danke im Voraus.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 13.11.2016 | 12:12

Wenn jeder einen deutschen Partner heiraten würde, könnte jeder hier in Deutschland einen Aufenthalt bekommen.
Voraussetzung wäre aber eine Scheidung der beiden.
Unklar ist mir jedoch nach wie vor, ob das Asylverfahren der beiden noch läuft oder ob bereits eine Anerkennung vorliegt.
Für eine abschließende Beratung bräuchte ich insofern noch weitere Informationen.

Ich hoffe, Ihre Nachfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben.

Gerne können Sie sich für die Beantwortung weiterer Fragen mit meinem Büro in Erkrath in Verbindung setzen.

Bewertung des Fragestellers 13.11.2016 | 16:21


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Insgesamt kann ich Rechtsanwältin Ariane Hansen weiterempfehlen. Sehr verständlich und freundlich."