Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Asyl Ägyptischer Staatsbürger -> geht Arbeit in Deutschland nach


09.10.2017 20:03 |
Preis: 80,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von



Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben den nachfolgenden Fall:

Ägyptischer Staatsbürger ist nach Deutschland eingereist und hat hier Asyl beantragt.

Die Beantragung liegt nunmehr ca. 1 Jahr zurück - einen Endbescheid gibt es bis Dato nicht.

Nunmehr hat der Ägyptische Staatsbürger - mir Zustimmung des Landesamts für Flüchtlinge und der Arbeitsagentur eine Tätigkeit aufgenommen (2000 € Brutto - befristet für ein Jahr)

Im Falle einer Ablehnung seines Asylantrages - wie wird prognostiziert das weitere Verhalten der Behörden sein?

Wie schnell erfolgen derzeit Abschiebungen in die entsprechenden Heimatländer?

Welche Möglichkeiten haben wir als Unternehmen, dem Arbeitnehmer zu helfen, da er für uns wirklich sehr wichtig geworden ist?

Gibt es die Möglichkeit, eine mögliche Abschiebung durch ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu verhindern?

10.10.2017 | 12:20

Antwort

von


210 Bewertungen
Salvador-Allende-Platz 11
07747 Jena
Tel: 03641 2970396
Web: www.ra-stadnik.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Im Falle einer Ablehnung seines Asylantrages - wie wird prognostiziert das weitere Verhalten der Behörden sein?
Im Falle einer Ablehnung ergeht der Bescheid vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Es gibt vier Stufen des internationelen Schutzes - Asyl nach dem GG, Flüchtling nach Genfer-Konvention (erdrückende Mehrheit) § 3 AsylG, subsidiärer Schutz nach § 4 AsylG und nationale Abschiebungsverbote nach § 60 Abs. 5-7 AufenthG. Sollte das Bundesamt alle vier Schutzmöglichekeiten verneinen ergeht ein negativer Bescheid. Im Falle des negativen Bescheides ist ausschlaggebend wie dieser tenoriert ist. Offensichtlich unzulässig wird dieser nicht sein, da es sich bei Ägypten um kein sicheres Drittland handelt. Der Bescheid kann noch offensichtlich unbegründet oder unbegründet sein. In allen drei Fällen kann Klage erhoben werden. Wobei bei lediglich unbegründetem Asylantrag die Klage aufschiebende Wirkung hat, sodass Ihr Mitarbeiter zunächst Duldung bekommt und mit hoher Wahrscheinlichkeit weiterhin bei Ihnen arbeiten kann.

2. Wie schnell erfolgen derzeit Abschiebungen in die entsprechenden Heimatländer?
Dies kann nicht eindeutig eingeschätzt werden. Grds. erfolgen Abschiebungen in ein bestimmtes Land ein Mal in 3 bis 4 Monaten. Dies hängt allerdings auch vom Bundesland ab. Solange eine Klage rechthängig (unbegründeter Antrag) ist die Abschiebung zunächst nicht zu befürchten.

3. Welche Möglichkeiten haben wir als Unternehmen, dem Arbeitnehmer zu helfen, da er für uns wirklich sehr wichtig geworden ist?
Es kommt auf den Tätigkeitsbereich an und ob die Tätigkeit auf der Liste der sog. positiven Berufe steht bei denen keine Vorrangprüfung durch die Bundesagentur für Arbeit gemacht wird. Evtl. könnte darauf hingewirkt werden, dass Ihr Arbeitnehmer einen Aufenthaltstitel nach § 18 AufenthG erteilt bekommt.
Vollständigkeitshalber darf ich ferner auf die Möglichkeit der Ehe mit einer deutschen Staatsangehörigen oder der Geburt eines deutschen Kindes desses Vater der ägyptische Staatsangehörige ist, hinweisen.

4. Gibt es die Möglichkeit, eine mögliche Abschiebung durch ein unbefristetes Arbeitsverhältnis zu verhindern?
Dies könnte jedenfalls ein Argument gegnüber der Ausländerbehörde sein den die Ausländerbehörde in ihre Entscheidung einstellen muss. Denn ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist jedenfalls besser als ein befristetes.

Abschließend möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Evgen Stadnik

ANTWORT VON

210 Bewertungen

Salvador-Allende-Platz 11
07747 Jena
Tel: 03641 2970396
Web: www.ra-stadnik.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Ausländerrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Sozialrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER