Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Artikel verweigert

30.03.2011 11:06 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Ich habe in einem Auktionshaus einen Artikel gekauft und sofort bezahlt. Einige Tage später teilte mir der Verkäufer mit, dieser Artikel konnte nicht zugestellt werden, da meine Adresse nicht stimmt. Dies kann nicht sein, da ich fast jede Woche ein Pakete oder Päckchen erhalte. Ich forderte den Verkäufer deshalb auf, mir die Ware zu schicken. Er forderte daraufhin nochmals Versandkosten, was ich aber verweigerte. Danach teilte er mir mit, ich bekäme die Ware nicht, weil ich zu unfreundlich war. Ich teilte ihm mit, ich werde rechtliche Schritte einleiten, um meine Ware zu bekommen. Nun schrieb er plötzlich, die Ware konnte nicht zugestellt werden, da ich nicht zu Hause war und die Post hätte sie zurückgeschickt. Dies kann nicht sein, da die Post die Ware mindestens 7 Tage lagert und auch eine Karte in den Postkasten des Empfängers legt. Von der Zeit her, war das also unmöglich. Der Verkäufer bot mir nun an, ich bekäme mein Geld zurück. Dies möchte ich allerdings nicht, da es sich um einen teure Artikel handelt, den ich zu einem Schnäppchenpreis ersteigert habe. Ich habe daraufhin nochmals gemahnt, mir den Artikel zu schicken. Nun zu meiner eigentlichen Frage: Wie kann/muss ich vorgehen, um meinen Artikel doch noch zu bekommen?
30.03.2011 | 11:17

Antwort

von


(140)
Saarlandstraße 62
44139 Dortmund
Tel: 0231 580 94 95
Web: http://www.rechtsanwalt-do.de
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

nachdem ein verbindlicher Kaufvertrag geschlossen wurde, haben Sie einen Anspruch darauf, dass Sie die Ware bekommen.

Sofern der Verkäufer die Übergabe verweigert, können Sie einen Anwalt mit der Durchsetzung beauftragen oder Klage auf Übergabe erheben.

Da sich der Verkäufer mit der Lieferung wohl schon im Verzug befindet (bereits gemahnt), müsste er Ihnen die Rechtsanwaltskosten ersetzen, die Sie an einen beauftragten Rechtsanwalt zu zahlen hätten.

Sofern der Verkäufer den Artikel nicht oder nicht mehr haben sollte, können Sie ggf. einen Schadensersatzanspruch geltend machen in der Höhe der Differenz zwischen Kaufpreis und Marktpreis, da Sie ja dann einen Schaden haben, weil Sie Ihr Schnäppchen nicht verwirklichen konnten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick verschaffen.

Wenn Sie möchten, werde ich gerne in der Sache für Sie tätig. Rufen Sie dazu gerne an unter 0231.580 94 95.

Abschließend bitte ich Sie, folgendes zu bedenken: Diese Plattform kann und will eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen. Zu einer umfassenden persönlichen Beratung gehört, dass Mandant und Rechtsanwalt gemeinsam alle relevanten Informationen erarbeiten. Das kann diese Plattform nicht leisten. Hier soll nur eine erste Einschätzung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts gegeben werden. Es kann sich sogar eine ganz andere rechtliche Beurteilung ergeben, wenn Informationen hinzugefügt oder weggelassen werden.


Mit besten Grüßen
Sebastian Belgardt


Kanzleianschrift:
Großholthauser Str. 124
44227 Dortmund

Kontaktmöglichkeiten:

Telefon: 0231. 580 94 95
Fax: 0231. 580 94 96
Email: info@ra-belgardt.de
www.ra-belgardt.de

**********************************






ANTWORT VON

(140)

Saarlandstraße 62
44139 Dortmund
Tel: 0231 580 94 95
Web: http://www.rechtsanwalt-do.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Mietrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68199 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Fall schien ziemlich eindeutig zu liegen, sodass eine relativ kurze Antwort voll zufriedenstellend war und meinerseits auch keine Rückfragefunktion genutzt werden musste. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke meine Fragestellung war nicht so ganz einfach zu beantworten.Möglicherweise ging ich auch von einem unzutreffenden Sachverhalt aus (Beschluss Bundesverwaltungsgericht).In sofern bin ich mit der Beantwortung etc sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, Top service. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen