Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Artikel nicht wie beschrieben - defekt.


| 08.11.2006 18:47 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen



Hallo, habe folgendes Fahrrad von Privat ersteigert.
Hot Chili X-Rage
Neuaufbau 2006, nur eine Saison gefahren
Ausstattung:
- XT Ausstattung, Schaltwerk & Umwerfer
- Magura HS 33 Bremsen (2006)
- Downhill Lenker + Pedale
- Rock Shox Psylo Gabel 100mm Federweg mit Lenker Lock-Out
- Stratos Dämpfer 45mm Hub mit Lock-Out und 80mm Federweg
- weiß Pulverbeschichtet (absolut ohne Kratzer)
- San Marco Italy Sattel
- Continental Diesel Reifen 26x2,5 !!!
- Mavic Hohlkammerfelgen
- Yeti Griffe Nagelneu
Das Bike ist Farblich optimal abgestimmt, nur beste Teile verbaut, ein absoluter Hingucker !!
Der Rahmenneupreis beträgt alleine schon über 1700,-EUR !!
Rahmenhöhe von 18,5" - 19,5" verstellbar (Größe M)

NEUZUSTAND, ALLES NEUTEILE !!!

Privatverkauf, Sahmängelhaftung wird ausgeschlossen. Käufer kennt dies mit Abgabe eines Gebotes an.

War mit dem Fahrrad in der Werkstatt um die Gangschaltung einstellen zu lassen. Dort stellte man fest, dass das Fahrrad einen Totalschaden hat. Der hintere Dämpfer muss erneuert werden und der Hinterbau ist verzogen. Die Reperaturkosten belaufen sich auf ca. 800€. Ich habe für das Rad 755€ + 35€ vers.Versand bezahlt.Ich habe dem VK daraufhin eine ziemlich forsche mail geschickt und die Rücknahme der Ware gefordert. Nun habe ich ein Schreiben von seinem Anwalt erhalten in dem ich aufgefordert werde bis zum 10.11.06 die Anschuldigung der vorsätzlichen Täuschung/Betrug zurückzunehmen.
Wie soll ich mich jetzt verhalten bzw. wie stehen meine Chancen das Geld zurückzubekommen.
Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geeherter Ratsuchender,

die Sachmängelhaftung des Verkäufers ist bei Privatkauf im Internet grundsätzlich abdingbar, das heißt, die Sachmängelansprüche des Käufers können durch Vertrag zwischen Verkäufer und Käufer ausgeschlossen oder beschränkt werden.

So ist es offensichtlich auch in Ihrem Fall geschehen.

Ein vertraglicher Haftungsausschluss des Verkäufers ist jedoch dann unwirksam, wenn der Verkäufer den Mangel der Kaufsache arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit übernommen hat (vgl. § 444 BGB).

Für eine Beschaffenheitsgarantie wird es wohl nicht reichen. Sie könnten aber von dem Verkäufer arglistig getäuscht worden sein. Schließlich steht da was von "Neuzustand, alles Neuteile". Das trifft auf die Dämpfer und den Rahmen offensichtlich nicht zu. Kenntnis des Verkäufers kann unterstellt werden, schließlich ist es sein eigener "Neuaufbau".

Wenn dem so ist, haftet der Verkäufer trotz Ausschluß und Sie haben gute Chancen, Ihr Geld zurückzubekommen. Wenden Sie sich diesbezüglich jedoch an einen Anwalt, da das ganze wohl nicht ohne gerichtliche Auseinandersetzung abzuwickeln ist.

Das Schreiben des Anwaltes können Sie ignorieren. Man will Sie nur einschüchtern.

Mit freundlichem Gruß

Kaussen
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 08.11.2006 | 19:44

Hallo nochmal,
Wie sehen Sie die Chancen für mich?!?
Habe leider keine Rechtsschutzversicherung und somit
ein wenig bedenken, zumal wenn die Verhandlungen irgendwo
in Bayern sind.
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
mfG A.Fölze

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 08.11.2006 | 19:53

Ist von hier leider nur schwer einzuschätzen. Schließlich handelt es sich hier nur um eine Erstberatung mit eingeschränkter Prüfungsmöglichkeit. Aber nach allem, was ich bisher von Ihnen gehört habe und unterstellt, dass Sie keine Informationen vorenthalten haben, kann ich nur dazu raten, Ihre Forderung gerichtlich geltend zu machen.

Sie können auch mich beauftragen. Korrespondenz kann problemlos per Fax, Post und Telefon abgewickelt werden. Um den Rest kümmere ich mich. Bei Interesse kontaktieren Sie mich morgen unter den oben genannten Kontaktdaten.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle Antwort...Echt Super! "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER