Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Artikel auf Ebay gekauft - Händler hat anderweitig verkauft. Was tun?

09.05.2013 13:06 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Lars Winkler


Zusammenfassung: Das Versteigerung einer bestimmten Ware auf Internet Handelsplattformen begründet einen Kaufvertrag. Zahlt der Käufer zunächst nicht, so muss ihm der Verkäufer grundsätzlich zunächst eine Frist zur Erfüllung setzen. Erst danach kann er vom Kaufvertrag wirksam zurücktreten.

hallo,
ich habe auf Ebay sehr günstig Artikel einmal von einem privatverkäufer und einmal von einem Händler ersteigert. beide hatten keine zahlungsziel angegeben. zwischenzeitlich wurde ich krank. die Verkäufer haben in der zwischenzeit einen fall geöffnet und wieder geschlossen und teilen mir nun mit das mir die Artikel nicht mehr zustehen.

Ich würde gerne wissen wie die Gesetzeslage ist und wie ich nun vorgehen muss um die Sachen doch noch zu erhalten. Ich habe doch einen gültigen Kaufvertrag geschlossen, oder? Ist es strafbar wenn die Verkäufer den Artikel in der Zwischenzeit anderweitig verkaufen?

für ihre antwort bedanke ich mich im vorraus.


mfg.

renate schedlbauer

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts im Rahmen einer Erstberatung beantworten möchte:

Sie haben insofern recht, dass Sie einen gültigen Kaufvertrag haben. Wenn Sie die gekauften Sachen weiterhin erhalten möchten, so sollten Sie erstens den Kaufpreis entrichten und zweitens den Verkäufer nachweisbar unter Fristsetzung auffordern, die Kaufsache zu liefern. Zu Beweiszwecken sollte das Letztere per Einschreiben mit Rückschein geschehen. Wenn auch das nicht hilft bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als Ihren Erfüllungsanspruch gerichtlich durchzusetzen.

Nun muss ein Verkäufer nicht ewig warten bis der Käufer den Kaufpreis entrichtet. Wenn der Käufer dies unterlässt, muss der Verkäufer ihm grundsätzlich gemäß § 323 BGB unter Fristsetzung auffordern, den Kaufpreis zu entrichten. Wenn die Frist fruchtlos verstreicht, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. Den Rücktritt hätte man Ihnen gegenüber erklären müssen. Ausnahmen von der Fristsetzung gibt es z.B. in dem Falle, wenn schon im Kaufvertrag eine Zahlungsfrist vereinbart wurde. Insbesondere der gewerbliche Verkäufer könnte in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen eine solche Frist vereinbart haben.

Nach ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass keiner der beiden Verkäufer Ihnen gegenüber dem Rücktritt vom Vertrag erklärt hat. Somit bestehen die vertraglichen Verpflichtungen zunächst weiter. Sie sollten allerdings beachten, dass unter Umständen (bei Vereinbarung eines festen Zahlungsziels im "Kleingedruckten") noch ein Recht zum Rücktritt vom Vertrag für die Verkäufer bestehen könnte.

Strafbar ist der zwischenzeitliche Verkauf der Ware allerdings nicht.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Lars Winkler, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70626 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,6/5,0
Das Thema ist sicherlich komplex. habe auch nicht ein abschließendes Ergebnis erwartet, jedoch ein Hinweis zur Abhängigkeit zwischen Ehevertrag und notarieller Vereinbarung einer ehebedingten Zuwendung. Der Hinweis auf eine anwaltliche ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Aust hat meine Frage zu einer Gesetzesinterpretation, die bis 55 Jahre zurückliegt, sehr detailiert und verständlich beantwortet. Gerne wieder!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich möchte mich an dieser Stelle bei Frau True-Bohle bedanken. Die Antwort kam sehr schnell und war sehr verständlich formuliert. Mit der realistischen, juristischen Einschätzung meiner Chancen auf Erfolg, ist es mir gelungen, ... ...
FRAGESTELLER