Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arglistige Täuschung beim Immobilienkauf

27.09.2015 12:12 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab


Wir hatten 1,5 Jahre den Eindruck ,dass die Nachbarn ihr Haus verkaufen wollen
Termin beim Notar wurde mehrmals in Auge gefasst .
Notarvertrag war bereits ausgefüllt, Preis verhandelt und mündlich akzeptiert .
Sogar Email Zusage(n ) liegen vor , dass man nach einem Termin zum Notar gehen wird .
Im letzten Moment wurde mit fadenscheinigen Argumenten mitgeteilt , man möchte das
Haus vermieten und damit behalten .
Damit wurden wir lange blockiert .Wir hatten uns nicht ernsthaft um eine Alternative bemüht
Empfehlen Sie mir vor den Kadi zu gehen ?
Ich selbst bin eher überzeugt " null Chance" , bzw. ein langes Verfahren
Wenn Chance , welchen Betrag kann man versuchen einzuklagen ?

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Sie haben das Ergebnis schon gesagt: Sie haben keinerlei Aussicht, Ansprüche gegen die Nachbarn mit Erfolg durchzusetzen. Deshalb kann ich nur raten, von gerichtlichen Schritten abzusehen, da das unter der Rubrik "außer Spesen nichts gewesen" zu verbuchen wäre.


2.

Bei Grundstücksgeschäften bedarf jeder Vertrag, also auch ein Vorvertrag, der notariellen Beurkundung. Daran fehlt es hier, so daß es für Sie keine Ansprüche, gleich welcher Art, gibt.

Für eine arglistige Täuschung, für die übrigens dieselben Tatbestandsvoraussetzungen wie für den Betrug vorliegen müssen, fehlen jegliche Anhaltspunkte.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70092 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Wenn man sich unsicher ist, ist diese Seite sehr empfehlenswert. Frau Stadler hat recht schnell für wenig geld geantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche Antwort wo bei dem weiteren Verlauf geholfen hat. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche und sachliche Antwort, damit konnte das Problem behoben werde. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen