Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Architekt möchte Rechnung stellen für Kostenschätzung

01.11.2012 01:29 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Guten Tag,

wir haben einen Hausbauvertrag mit einem Bauträger geschlossen. Die Abwicklung vor Baubeginn war sehr holprig und wir zogen in Erwägung den Vertrag aufzulösen und einen Architekten zu beauftragen. Der Vertrag sah vor, dass wir einen Betrag für die bisher erfolgten Leistungen zu erbringen haben.

Mit diesem Hintergrund suchten wir einen Architekten auf und haben in Aussicht gestellt das Bauvorhaben komplett mit ihm abzuwickeln, wenn unser exakt definiertes Baubudget (inklusive Vertragsstrafe) nicht überschritten wird.

Daraufhin hat er bei einigen seiner Partnerfirmen Angebote eingeholt um einen Überblick zu gewinnen, einige Kosten hat er einfach von uns (vom Bauträger ermittelte Kosten) übernommen und einige Gewerke geschätzt. Wir hatten ihm alle relevanten Details (Volumina, Materialwunsch, Pläne etc.) exakt zusammengestellt.

Nun hat sich ergeben, dass der Achitekt nicht alle unsere Vorgaben berücksichtigt hat, trotzdem die von ihm ermittelten Kosten ganz dicht an den Bauträgerpreisen lagen. Es war zu erwarten, dass die Vergabe an den Architekten mit unseren Extras teurer und das Budget überschritten wird.

Das Risiko war zu groß, so dass wir keinen Auftrag erteilen konnten und den Vertrag mit dem Bauträger nicht aufgelöst haben.

Nun möchte der Architekt 1.500 Euro netto berechnen.

Zu keiner Zeit sind wir davon ausgegangen, dass diese Leistung kostenpflichtig ist. Er behauptet zwar uns darauf hingewiesen zu haben, das ist aber bei uns nicht angekommen.

Einer solchen Variante hätten wir auch nicht zugestimmt, zumal der Architekt auch als Bauträger arbeitet und die Kosten quasi permanent ermittelt.

Sind wir tatsächlich verpflichtet diese Leistung zu vergüten?

Danke für Ihre Einschätzung.

01.11.2012 | 02:19

Antwort

von


(438)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Sie werden die verlangte Vergütung zu zahlen haben.

Nach § 632 Abs. 1 BGB gilt eine Vergütung als stillschweigend vereinbart, wenn die Herstellung des Werkes den Umständen nach nur gegen eine Vergütung zu erwarten ist.

Da die Kostenschätzung eines Bauvorhabens zu den beruflichen Aufgaben eines Architekten gehört und für diese die gesetzlich verbindliche Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) gilt, konnten Sie nicht erwarten, daß der Architekt kostenlos arbeitet, wenn Sie nicht gerade gut mit ihm bekannt waren und er die Leistung als „Freundschaftsdienst" angeboten hatte.

In § 7 Abs. 3 HOAI dürfen die Mindesthonorarsätze nur in Ausnahmefällen mit schriftlicher Vereinbarung unterschritten werden. Eine schriftliche Vereinbarung liegt hier jedoch nicht vor.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Vasel, Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(438)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen