Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitszeugnis nachträglich anfordern?


01.08.2006 12:08 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Arnd-Martin Alpers



Wie lange besteht denn ein Anspruch auf die Ausstellung eines Arbeitszeugnisses? Ich habe von Juli 97 bis Dezember 97 eine Stelle mit Arbeitsvertrag (zuerst halb- dann ganztags) und bekam damals kein Arbeitszeugnis, als ich den Betrieb verließ.
Habe ich heute (August 2006) noch einen Anspruch auf die Ausstellung eines Zeugnisses?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vorbehaltlich etwaiger Auschlussfristen in einem auf Ihr Arbeitsverhältnis möglicherweise anwendbaren Tarifvertrag ist Ihr Zeugnisanspruch mittlerweile verjährt (3 Jahre, § 195 BGB).

Zudem wird von der Rechtsprechung angenommen, dass der Anspruch verwirkt ist, wenn über einen gewissen Zeitraum kein Zeugnis verlangt wurde (ca. 6 Monate, einzelfallabhängig).

Nach fast 10 Jahren haben Sie jedenfalls leider keinen Anspruch mehr. Sie sollten aber trotzdem bei Ihrem ehemaligen Arbeitgeber vorsprechen - wenn er keinen Grund hat, Ihnen Steine in den Weg zu legen, wird er sich sicherlich bereit erklären, Ihnen noch ein Zeugnis auszustellen (evtl. können Sie auch anbieten, dies vorzufomulieren).

Mit freundlichen Grüßen

Arnd-Martin Alpers
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER