Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitszeugnis 'gut'?

| 15.11.2012 21:03 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Silke Jacobi


Sehr geehrte Damen und Herrn Rechtsanwälte,

könnten Sie bitte das unten angeführte Arbeitszeugnis bewerten. Ich wäre mit einem "guten" Arbeitszeugnis zufrieden (muss ja nicht immer alles sehr gut sein). Da ich in ein Konkurrenzunternehmen wechsel, bin ich mir nicht sicher, ob das Zeugnis gut ausfällt (oder bewust ein Teil vergessen wurde).
Für Ihre Bewertung und evtl. Verbesserung wäre ich Ihnen sehr dankbar.



Zu seinen Aufgabenbereichen der Arbeitsvorbereitung und Bauleitung gehörten:
- Planung, Organisation und Betreuung der Bauprojekte
- Materialeinkauf und Disposition der Mitarbeiter
- Selbstständige Kalkulation und Angebotserstellung

Herr XXX war sehr motiviert und zeigte ein außerordentlich hohes Maß an Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft. Er verfügt über ein umfassendes und hervorragendes Fachwissen, das er zur Bewältigung seiner Aufgaben stets sicher und erfolgreich einsetzte. Er arbeitete sehr effizient, zielstrebig und sorgfältig und bewies ein herausragendes Organisationsgeschick. Die ihm übertragenen Aufgaben erledigte Herr XXX immer zu unserer vollsten Zufriedenheit. Besonders in Stresssituationen und unter Zeitdruck zeichnete er sich durch Ruhe, Umsichtigkeit und zielorientiertem Handeln aus. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Externen war stets höflich und vorbildlich.

Herr XXX verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Wir danken Herrn XXX für die gute Zusammenarbeit und bedauern es sehr, ihn als Mitarbeiter zu verlieren. Für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir ihm alles Gute und auch weiterhin viel Erfolg.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage der von Ihnen mitgeteilten Informationen im Rahmen einer Erstberatung gern wie folgt beantworte:

In einem Arbeitszeugnis sollten außer der reinen Leistungsbewertung grundsätzlich immer auch das Eintrittsdatum, die genaue Berufs- und Stellenbezeichnung sowie ggf. der berufliche Werdegang im Unternehmen enthalten sein. Evtl. Fortbildungen sollten ebenfalls aufgeführt werden, genauso wie evtl. Zusatzqualifikationen oder besondere Auszeichnungen oder die Teilnahme an besonderen Projekten. Ob diese Punkte in Ihrem Arbeitszeugnis berücksichtigt wurden, lässt anhand des übermittelten Auszugs nicht beurteilen. Fehlen sie, sollte das Zeugnis insoweit ergänzt und nachgebessert werden.

Insgesamt ist das Zeugnis hinsichtlich der Leistungsbewertung durchaus positiv und liegt - ausgedrückt in Schulnoten - im oberen Bereich gut bis sehr gut.

Zu den Bewertungen im Einzelnen:

"sehr motiviert", "außerordentlich hohes Maß an Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft" drückt eine sehr gute Leistung aus.

"umfassendes und hervorragendes Fachwissen, das er zur Bewältigung seiner Aufgaben stets sicher und erfolgreich einsetzte" drückt ebenfalls eine überdurchschnittlich gute Leistung aus. Hier könnte allerdings das Wort "Bewältigung" etwas ungeschickt gewählt sein. Aus meiner Sicht besser wäre die Formulierung "Erledigung" oder "Durchführung".

"Er arbeitete sehr effizient, zielstrebig und sorgfältig und bewies ein herausragendes Organisationsgeschick": Auch dies ist eine Bewertung im Bereich oberstes gut bis sehr gut.

"Die ihm übertragenen Aufgaben erledigte Herr XXX immer zu unserer vollsten Zufriedenheit" bedeutet eine sehr gute Bewertung.

"Besonders in Stresssituationen und unter Zeitdruck zeichnete er sich durch Ruhe, Umsichtigkeit und zielorientiertem Handeln aus. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Externen war stets höflich und vorbildlich" ist ebenfalls eine Beurteilung im sehr guten Bereich.

Die Schlussformel ist nicht zu beanstanden und drückt aus, dass Sie ein guter Mitarbeiter waren.

Obwohl das Arbeitszeugnis auf den ersten Blick durchaus positiv ausfällt, bleibt ein wesentlicher Punkt in der Leistungsbewertung völlig unerwähnt. Obwohl in der Aufgabenbeschreibung die Disposition der Mitarbeiter ausdrücklich benannt ist, findet sich hierzu keinerlei Aussage in der Leistungsbewertung.

Die Leistungsbewertung wäre meiner Einschätzung nach um die Beurteilungen zu den Bereichen Führungsqualifikation, Motivation von Mitarbeitern, Teamfähigkeit, Umgang mit Mitarbeitern etc. unbedingt zu ergänzen. Ansonsten könnte das Auslassen dieser Bewertung u. U. so gedeutet werden, dass Sie entweder diese Aufgabe entgegen der Stellenbeschreibung nicht ausgeführt haben oder die dazu notwendigen Fähigkeiten nicht besaßen.

Sie sollten daher den Arbeitgeber insoweit um Ergänzung und Korrektur des Zeugnisses bitten.

Wird das Zeugnis noch entsprechend ergänzt, können Sie mit der Beurteilung sehr zufrieden sein.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort eine Orientierungshilfe geben.

Mit freundlichen Grüßen

Silke Jacobi
Rechtsanwältin






Bewertung des Fragestellers 15.11.2012 | 22:30

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Hilfe. "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 15.11.2012 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69096 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Anwälte können nur dann richtige Aussagen treffen wenn die Frage auch richtig formuliert war. Dies musste ich nachholen und war mein Fehler. Herr Richter hatte sich dann erneut die Mühe gemacht und erneut umfangreich recherchiert. Ich ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage wurde zur vollsten Zufriedenheit beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und klare Antwort! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER