Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitszeugnis erstellen

20.06.2010 11:18 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Vogt


Es soll ein qualifiziertes Arbeitszeugnis für eine Mitarbeiterin ausgestellt werden. Die Dame war ein Albtraum, pausenlos von einem Psychiater krankgeschrieben und wurde für die letzten 2 Monate ihre Tätigkeit von der Arbeitsleistung unter Erhalt der Bezüge freigestellt. Das Zeugnis wird garantiert von ihrem Anwalt überprüft.

Sehr geehrte Ratsuchende,

gerne darf ich Ihre Frage wie folgt beantworten:

Entsprechend § 109 GewO hat ein Arbeitnehmer bei der Beendigung des Arbeitsverhältnisses Anspruch auf ein schriftliches Zeugnis, welches mindestens Angaben zu Art und Dauer der Beschäftigung enthalten muss.

Der Arbeitnehmer kann darüber hinaus verlangen, dass das Zeugnis auch eine Leistungs- und Verhaltensbeurteilung enthält. Man spricht dann von einem qualifizierten Arbeitszeugnis.

Hierbei ist zu berücksichtigen, dass das ausgestellte Zeugnis der Wahrheit entsprechen muss.

Auf der anderen Seite ist der Arbeitgeber im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung für eine unterdurchschnittliche Leistung des Arbeitnehmers beweispflichtig. Es muss daher in Fällen wie dem Ihren abgewogen werden, ob tatsächlich eine gerichtliche Auseinandersetzung riskiert wird, oder dem Arbeitnehmer letztendlich einfach ein durchschnittliches Arbeitszeugnis ausgestellt wird. So wäre der Arbeitnehmer wiederum für eine überdurchschnittliche Leistung darlegungs- und beweispflichtig, was in Ihrem Fall nach Ihrer Sachverhaltsschilderung doch ausgeschlossen erscheint.

Sofern Sie unter meiner angegebenen Mailadresse Kontakt zu mir aufnehmen, bin ich Ihnen gerne bei der Erstellung eines entsprechenden Zeugnisses behilflich.

Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Sonntag und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68332 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Erst anfängliche Schwierigkeiten, am Ende jedoch sehr klar und stets sehr freundlich erklärt. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
War verständlich und ausführlich, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Das nächste Mal bevorzuge ich eher eine persönliche Beratung. Das liegt wohl eher an der Plattform, als an der beratenden Person. Aus diesem Grund hat sich für mich jetzt keine Handlungsoption ergeben, bzw. etwas, was ich tun ... ...
FRAGESTELLER