Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitszeugnis Bewertung

26.05.2008 11:36 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger


Guten Tag,

ich würde Sie bitten, unten stehendes Arbeitszeugnis zu bewerten und zu kommentieren.

Er war ein aufgeschlossener und sehr versierter Mitarbeiter, der aufgrund seiner hervorragenden Fachkenntnisse und seiner vielseitigen Berufserfahrung mit seinem Arbeitsbereich bestens vertraut war und daher jederzeit flexibel eingesetzt werden konnte.

Aufgrund seiner präzisen Analysefähigkeiten und seiner schnellen Auffassungsgabe fand er stets hervorragende Lösungen, die er erfolgreich in die Praxis umsetzte.

Herr xxx war in seinem Handeln stets sehr entschlossen und entwickelte große Initiative. Auch in schwierigen Situationen war er sehr gut belastbar und handelte immer ruhig und überlegt.

Ach bei sehr komplizierten Fällen sowie unter Zeitdruck arbeitete er umbedingt zuverlässig.
Er plante seine Arbeitsschritte ummer sorfältig und äußerst verantwortungsbewusst.

Herr xxx identifizierte sich absolut mit seiner Aufgabe und dem Unternehmen und stellte persönliche Belange bei Notwendigkeit stets zurück.

Besonders hervorheben möchten wir, dass Herr xxx aufgrund seiner ausgezeichneten Problemlösungsfähigkeiten stets sehr gute und gewinnbringende Ergebnisse erzielte.

Herr xxx war ein geachteter und fürsorglicher Vorgesetzter. Er verstand es ausgezeichnet, Teamgeist zu wecken und durch laufende Verbesserungen im Arbeitsprozess die Effektivität seiner Filiale zu steigern.

Zusammenfassend können seine Leistungen mit sehr gut beurteilt werden, denn er genoss stets das absolute Vertrauen der Geschäftsleitung.

Infolge seiner stets verbindlichen, kooperativen und hilfsbereiten Art war Herr xxx seinen Vorgesetzten eine wertvolle Stütze und den Kollegen und Mitarbeitern ein geschätzer Partner.

Sein ausgeprägtes Kontaktvermögen und seine Gradlinigkeit führten zu einer jederzeit positiven und sehr erfolgreichen Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Geschäftspartnern. Das Unternehmen wurde von ihm stets vorbildlich repräsentiert.

Aufgrund der Insolvenz unseres Unternehmens endet das Anstellungsverhältnis zum heutigen Tag.

Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, Herrn xxx für die geleistete sehr hervorragende Arbeit zu danken. Wir wünschen ihm für seine weiere berufliche und auch private Zukunft viel Glück und weiterhin Erfolg.



Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragensteller,

Ihre Online-Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen wie folgt beantworten:

Grundsätzlich soll das Zeugnis nach der Schlussformel „sehr gut“ sein. Auch den restlichen Inhalt würde ich als überdurchschnittlich bezeichnen.

Was hier auffällt ist, dass teilweise wenig konventionelle Formulierungen gewählt werden, die im Schnitt aber keinen großen Nachteil bringen.

Die Formalien sind eingehalten, Leistung und Verhalten werden bewertet. Ein Schlusssatz ist vorhanden, obwohl ein entsprechender Anspruch nicht besteht.

Zu beachten wäre natürlich noch, dass ein Aufgabenbereich voranzustellen ist, der Ihre Tätigkeit beschreibt.

Ohne genaue Kenntnis Ihrer Tätigkeit kann hierzu mehr nicht gesagt werden, insgesamt erscheint das Zeugnis aber positiv.

Ich hoffe, Ihren einen hilfreichen ersten Überblick verschafft zu haben. Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanke ich mich recht herzlich. Bitte beachten Sie, dass diese Beratung eine umfassende Prüfung an Hand aller Unterlagen nicht ersetzen kann. Für Rückfragen und die weitere Interessenvertretung stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Steininger
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 26.05.2008 | 12:53

Guten Tag.

Vielen Dank für die Bewertung,

Ich war als Filialgeschäftsführer bei einer führenden Küchenfachmarktkette im Einzelhandel tätig.

Die Aufgabengebiete laut Zeugnis waren:

- den wirtschaftlichen Erfolg der Filiale zu sichern
- die ihm unterstellten Mitarbeiter zu führen und bedarfsgerecht einzusetzen.
- den bestehenden Personalbedarf einzuschätzen und gegebenenfalls Neueinstellungen zu beantragen.
- Disziplinarmassnahmen mit der Personalabteilung abzusprechen und derer Durchführung zu gewährleisten.
- verantwortliche Führung und Organisation der Filialbereiche:Verkauf, Verwaltung und Logistik
-Umsatzverantwortung, Preiskalkulation, aktive Verkaufssteuerung und das Erstellen und Bewerten von Verkaufsanalysen.
-Verantwortung für die Sortimentsgestaltung. Ordnung und Sauberkeit sowie die Kojenpflege in unseren Austellungsräumen.
- Zusammenarbeit mit der Verwaltung und Montage im Rahmen der Abwicklung, Bestellung und Montage abgechlossener Kaufverträge.
- Bearbeitung und Lösung von Reklamationen.

Abschließend möchte ich noch betonen, daß ich aufgrund einer Kündigungsschutzklage wieder eingestellt wurde. Zeitgleich das Unternehmen insolvent wurde.

Interessant daher wäre für mich zu wissen, ob es darauf einen versteckten Hinweis gibt.

Vielen dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.05.2008 | 13:43

Vielen Dank für die Ergänzung.

Auch unter Berücksichtigung dieser Aufgaben erscheint das Zeugnis nicht zu beanstanden.

Der Beendigungsgrund ist zutreffend angegeben, hier sehe ich keine Probleme. Die Nennung ist hier auf jeden Fall vorteilhaft, da sich weitere Fragen erübrigen.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.05.2008 | 13:44

Vielen Dank für die Ergänzung.

Auch unter Berücksichtigung dieser Aufgaben erscheint das Zeugnis nicht zu beanstanden.

Der Beendigungsgrund ist zutreffend angegeben, hier sehe ich keine Probleme. Die Nennung ist hier auf jeden Fall vorteilhaft, da sich weitere Fragen erübrigen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69593 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden mit der Beratung. Die Antworten kamen sehr zügig und waren sehr verständlich. Es wurde sehr gut auf die Fragen eingegangen. Ich kann Herrn Schröter basierend auf meiner Erfahrung uneingeschränkt weiterempfehlen. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Beratung ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Ich habe eine schnelle, hilfreiche Antwort erhalten. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER