Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitszeiten im Außendienst?

28.06.2013 18:39 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Zusammenfassung: Geleistete Arbeit ist grundsätzlich zu vergüten. Dies gilt insbesondere dann, wenn Überstunden durch den Arbeitgeber ausdrücklich angeordnet werden. Nur in bestimmten Ausnahmefällen kann eine Abgeltung der Überstunden mit dem Gehalt wirksam vereinbart werden.

Ich arbeite in einer Firma mit 13 Angestellten und in meinem Arbeitsvertrag steht: 1. Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt 40 Stunden wöchentlich, wobei der Samstag als Arbeitstag gilt.
und 3. Überstunden werden nur auf ausdrückliche, schriftliche Anweisung geleistet.

Mein Arbeitstag beginnt zwischen 5:45 und 6:00Uhr früh. Da drucke ich zuhause meine Aufträge aus und stelle meine Route für die Kundenbesuche zusammen. Gegen ca 6:30 beginnt die Anreise zum ersten Kunden, die meistens zwischen 1 und 2 Stunden liegt.

Dann arbeite ich meine ganzen Termine ab. (Zeiten sind meinem Chef egal.... Laut seiner Aussage: "Muss alles erledigt werden!!") Anschließend kommt noch die Heimfahrt, die meistens zwischen 1 1/2 und 2 Stunden (Verkehrsbedingt) dauert.

Laut meiner Recherchen beginnt meine Arbeitszeit quasi dann, wenn ich meinen ersten Auftrag ausdrucke. Fahrzeiten zum ersten Kunden und vom letzten Kunden nach Hause zählen auch als Arbeitszeit. So habe ich meine 40 Wochenstunden meistens schon am Donnerstag Nachmittag erreicht.

Jetzt ist mein Chef noch auf die Idee gekommen das wir alle 2-3 Wochen auch noch Samstags arbeiten müssen. Ohne Vergütung oder Freizeitausgleich. (Festlohn)

Meine Frage ist nun ob dies überhaupt rechtens ist oder es irgendeine Gesetzliche Regelung dafür gibt.


Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Anfrage. Vorweg möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass dieses Forum dafür gedacht ist, einen ersten Eindruck zu der Rechtslage zu vermitteln. Durch Weglassen oder Hinzufügen von wesentlichen Teilen des Sachverhalts kann es durchaus zu einer anderen rechtlichen Beurteilung kommen.

Zunächst ist richtig, dass bei Außendienstmitarbeitern auch die Fahrten zu den Kunden und die Heimfahrt zu den Arbeitszeiten zählen. Hierzu ist das Urteil des Bundesarbeitsgerichts vom 22.4.2009, Az. 5 AZR 292/08, lesenswert.

Sie möchten aber wissen, ob die über die 40 Stunden hinausgehenden Arbeitsstunden zu vergüten sind. Hierzu wäre zunächst Ihr Arbeitsvertrag zu prüfen. Sie schreiben, dass Sie nach Ihrem Arbeitsvertrag 40 Stunden pro Woche arbeiten müssen und Überstunden nur auf ausdrückliche, schriftliche Anweisung geleistet werden. Sofern Ihr Arbeitsvertrag keine Regelung über die Abgeltung von Überstunden mit dem Gehalt enthält (wobei diese auch häufig unwirksam sind) gilt, dass Arbeitszeit zu vergüten ist. Nach § 612 Abs. 1 BGB gilt eine Vergütung als stillschweigend vereinbart, wenn die Dienstleistung den Umständen nach nur gegen eine Vergütung zu erwarten ist. Dies trifft jedenfalls dann zu, wenn ein Ausschluss der Überstandenvergütung nicht ausdrücklich vereinbart ist.

Sie sollten daher, wenn Ihre 40 Stunden abgearbeitet sind, auf einer schriftlichen Anweisung zu Überstunden und entsprechender Vergütung bestehen.

Eventuell sollten Sie sich anwaltlicher Hilfe bedienen. Der Arbeitgeber wird darüber aber natürlich nicht sonderlich erfreut sein. Andererseits werden Sie nicht auf Dauer ohne Vergütung arbeiten wollen. Ich wünsche Ihnen jedenfalls viel Erfolg!


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Yvonne Bellmann, Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69659 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles super, danke! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Ich habe mich sehr gefreut so schnell eine klare Aussage zu erhalten. Diese war für das Gespräch mit dem Nachbarn hilfreich, wir könnten uns problemlos einigen. VIELEN DANK ...
FRAGESTELLER