Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitszeit während Elternzeit - Mittagspause

06.03.2020 11:20 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Guten Tag,
ich befinde mich aktuell in Elternzeit, arbeite aktuell Teilzeit 50%.
Gerne würde ich nun täglich 1 Std. mehr arbeiten. Wäre dann bei 25 Std./Woche, anstatt bei 20 Std./Woche wie aktuell.
Dies würde bedeuten, ich will die hießige Mittagspause von 12.15 - 13.00 durcharbeiten, da ich die 1 Std. die ich mehr arbeiten möchte, nicht erst nach der Pause arbeiten kann, aufgrund der Betreuungszeit meiner 1jährigen Tochter bei der Tagesmutter. Diese endet um 14 Uhr.
Darf der Arbeitgeber dies verweigern, weil Sie nicht möchten, dass in der Pause gearbeitet wird?
Ich arbeite dann ja nur 5 Std. täglich, also ist eine gesetzliche Pause nicht nötig. Darf er aber dennoch mir das verweigern weil er nicht möchte dass einer Arbeitet, während der Rest (Vollzeitkräfte) Pause hat und nicht im Raum sind?

Danke im Voraus.

06.03.2020 | 11:44

Antwort

von


(1779)
Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Leider sehe ich da kein Möglichkeit für Sie, da folgendes gilt:

Der Arbeitgeber kann Inhalt, Ort und Zeit der Arbeitsleistung nach billigem Ermessen näher bestimmen, soweit diese Arbeitsbedingungen nicht durch den Arbeitsvertrag, Bestimmungen einer Betriebsvereinbarung, eines anwendbaren Tarifvertrages oder gesetzliche Vorschriften festgelegt sind.

Das Arbeitszeit sieht zwar Pausenregelungen und Arbeitzeitgrenzen vor, aber heißt nicht, dass Sie einen Anspruch darauf haben, in der während der regulären Pausenzeit zu arbeiten.

Das kann also nur zweiseitig vereinbart werden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

ANTWORT VON

(1779)

Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90242 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER