Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitsvertrag-Entwurf per email bestätigt

16.04.2018 10:20 |
Preis: 25,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling


Zusammenfassung: Fragen zum Abschuss eines Arbeitsvertrages

Hallo,

ich habe einen Vertragsentwurf (Arbeitsvertrag) per email bestätigt, mit dem Zusatz, mir den Original Vertrag zu senden und dass ich mich auf die neuen Aufgabe freue.
Habe ich jetzt schon den Arbeitsvertrag theoretisch geschlossen und müsste ich jetzt meinen jetzigen Job kündigen?
Gibt es jetzt keinen Weg zurück?

Vielen Dank und Gruss

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Nach der Schilderung haben Sie um Übersendung des Arbeitsvertrags gebeten du sich zunächst lediglich mit dem Inhalt einverstanden erklärt. Aufgrund dessen kann noch nicht vom Abschluss des Vertrages ausgegangen werden. Insbesondere dann nicht, wenn der Vertrag nicht unverzüglich übersendet wurde. Daher müssen Sie den Job nicht kündigen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.





Mit vorzüglicher Hochachtung


Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familien- und Erbrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)

Nachfrage vom Fragesteller 18.04.2018 | 10:32

Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Das ist richtig. Ich habe den Inhalt des Entwurfes bestätigt und um Zusendung des Vertrages zur Unterschrift gebeten.
Das heisst, ich habe nicht meinen Willen bekundet, somit auch nicht den Vertrag geschlossen. Richtig? Sollte ich nicht den Vertrag unterschreiben, kann ich nicht belangt werden, oder ?

Nur nochmal zur Sicherheit gefragt. Vielen Dank!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.04.2018 | 12:00

Sehr geehrter Fragesteller,

ja das ist korrekt und insbesondere wenn der Vertrag mit Zeitverzögerung eingeht, dh. nicht unmittelbar nach der E-Mail, dann sind Sie erst recht an Erklärungen gebunden.

Mit freundlichen Grüßen

Simone Sperling
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67383 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Anwältin hat mir sehr weitergeholfen, ihre Antwort war freundlich, klar, verständlich und meine Frage wurde so ausführlich wie möglich beantwortet! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich habe eine schnell, freundliche und hilfreiche Antort erhalten. Um mehr in die Tiefe zu gehen, würde es mehr Zeit seitens des Anwalts erfordern - dies ist absolut nachvollziehbar. Die Antwort lässt weitere Antworten erahnen ... ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Der Anfang ist zu meiner Zufriedenheit.- ...
FRAGESTELLER