Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.422
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitstage im Arbeitsvertrag

07.05.2018 16:45 |
Preis: 50,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Doreen Prochnow


Hallo,

also in meinem Vertrag steht unter :
§2 Arbeitszeit
Die regelmäßige Wöchentliche Arbeitsszeit beträgt 40 Stunden.

Es stehen also keine genauen Arbeitstage drinnen wie Montag bis Freitag oder Arbeitstage oder Werktage wann ich arbeiten muss.
Aber unter:
§7Urlaub
Der Arbeitnehmer erhält 30 Werktage Urlaub.Urlaubsjahr.Urlaubsjahr ist das Kalenderjahr.
Werktage sind alle Tage,die am Arbeitsort weder Samstage noch Sonntage oder gesetzliche Feiertage sind.


In §7 für Urlaub ist also definiert Werktage sind alle Tage außer Samstag und Sonntag,also Mo-Fr.


Meine Frage also:
Kann die Firma mir anordnen und mich dazu zwingen an einem Samstag zu arbeiten?

Vielen Dank






Einsatz editiert am 07.05.2018 19:25:36
Eingrenzung vom Fragesteller
07.05.2018 | 19:23

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich darf der Arbeitgeber ihre Arbeitszeit zwischen Montag und Samstag, die gesetzlich alle Werktage sind (§9 ArbZG), frei einteilen ( § 106 GewO), wenn in ihrem Arbeitsvertrag nichts anderes vereinbart ist.

Aber hier hat der Arbeitgeber hier offensichtlich das Wort Werktag ( wenn auch nicht in § 2 so doch in § 7 ) selbst definiert und dabei regelmäßige Arbeitstage ( Werktage) festgelegt. Nach seiner Ansicht geht es um eine 5-Tage Woche von Montag bis Freitag.

Aufgrund dieser vertragsinternen Definition, die im Übrigen auch vom Gesetzesworlaut der Samstage zu den Werktagen zählt, abweicht, ist davon auszugehen, dass die regelmäßige Arbeitszeit nur von Montag bis Freitag ( ausgenommen Feiertags) stattfindet. Weder in § 2 noch in § 7 finden sich Anhaltspunkte für eine andere Auslegung.

Er kann sie also grundsätzlich NICHT zur Samstagsarbeit verpflichten. Dies würde nur mit ihrer Zustimmung oder nach erfolgter Änderungskündigung (Kündigung mit dem Angebot zum Abschluss eines geänderten Arbeitsvertrages)

Dies gilt meines Erachtens auch, wenn in ihrem Betrieb Samstagarbeit üblich ist, da sich sonst das unbillige Ergebnis einstellen würde, dass sie zwar von Montag bis Freitag Urlaub hätten, Samstag aber zum Dienst verpflichtet werden können. Somit könnte der Urlaub nicht am Stück gewährt werden könnte. Dies würde § 7 Abs. 2 des BUrlG zu wider laufen, der vorschreibt, dass mindestens 12 Urlaubstage am Stück zu gewähren sind.

Damit würde ich davon ausgehen, dass der Arbeitgeber in § 7 die Arbeitstage festgelegt hat (keine Samstag und Sonntag, kein Feiertag). Somit kann er sie nicht zur Samstagsarbeit verpflichten.

Fazit: Ihr Arbeitgeber hat die Werktage ( = Arbeitstage ) vertraglich definiert und ist hieran gebunden. Er kann sie also nicht zur Samstagsarbeit verpflichten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER