Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen

Arbeitsrecht

10.7.2016
Ich bin seit Januar d.J. wegen Parkinson Arbeitsunfähig (AU) und habe einen GDB von 50%. Ich bin als Angstellter bei der Bundeswehr seit über 25 Jahre beschäftigt. Ich hatte mich im Mai bereits einmal für 2 Wochen gesundschreiben lassen, weil wir den Urlaub bereits lange vorher gebucht hatten. Das ...

| 9.7.2016
Hallo Ich war seit 2009 als PTA in einer öffentlichen Apotheke tätig. Zum 30.06.2016 habe ich gekündigt unter Einhaltung der gesetzl. Kündigungsfrist. Meine Urlaubstage wurden somit für ein nur halbes Jahr neu berechnet und man stellte fest, dass ich genau die Hälfte schon genommen hatte von Jan. 2 ...
9.7.2016
Der Arbeitgeber erteilt Aufgaben, wofür in dem regulären 8 h Arbeitstag absolut keine Zeit zur Verfügung steht, diese sind jedoch täglich zu erledigen. Z.B. Arbeit am Kassenbuch: Diese Arbeit dauert pro Tag zwischen 30-60 min. Und wird nicht als Arbeitszeit/Überstunden gewertet. Es besteht auch k ...

| 9.7.2016
von RA Gerhard Raab
Sehr geehrte Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, ich hätte folgende Frage. Ich beschäftige im sogenannten Arbeitgebermodell mehrere Arbeitnehmer auf Vollzeit und Teilzeit und auf 450 € Basis. Am gestrigen Abend war es so, dass der Assistent die ganze Zeit über Rückenschmerzen klagte und ich ihn in ...

| 8.7.2016
von RA Daniel Hesterberg
Ich habe mit meinem AG eine Vereinbarung mit der es mir möglich ist alle 2 Wochen einen freien Tag zuhaben (diesen Tag bekomme ich nicht Bezahlt). Dieser Tag ist Mündlich vereinbart worden und auf den Freitag gelegt. Nun hat mir mein AG ohne mich zu Fragen diesen Tag auf einen anderen Tag gelegt, ...
7.7.2016
von RAin Doreen Prochnow
Ich bin seit zwei Jahren in einem Betrieb und habe seither jedes Jahr sowohl Urlaubs- als auch Weihnachtsgeld erhalten (in unterschiedlicher Höhe). In der diesjährigen Bonuszahlung (Urlaubsgeld) wurde ich allerdings nicht berücksichtigt. Der Arbeitgeber meinte – nachdem ich nachgefragt hatte, das ...
7.7.2016
von RA Peter Eichhorn
Hallo Ich kündige bei meiner Firma bei der ich seit März 2014 Angestellter bin zum 15.08.2016. Im meinen Vertrag steht ich habe 28 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche. Wie viel Tage Urlaub bekomme ich wenn im meinen Vertrag noch steht (in dem Kalenderjahr, in dem das Arbeitsverhältnis beginnt ode ...
7.7.2016
von RA Daniel Hesterberg
Hallo, mein Chef verlangt von mir daß ich mit meinem privaten Fahrzeug von Aschaffenburg nach Ludwigshafen (85km einfach) zu meiner ersten Tätigkeitsstätte mit meinem privaten Fahrzeug fahre (Vergütung 0.30 Cent pro km).Er lässt mir die Wahl ob täglich oder mit Übernachtung im Hotel (mo-fr). ich ...
6.7.2016
von RAin Dr. Elke Scheibeler
Ich habe fristgerecht für 2Jahre Elternzeit beantragt und im gleichen Schreiben also schon bei Bekanntgabe meiner Elternzeit mit angegeben, dass ich in 1,5 Jahren die Beschäftigung in Teilzeit für 16h/ Woche für 2Arbeitstage beantrage. Im persönlichen Gespräch vorher habe ich dies ebenfalls bereits ...
6.7.2016
von RA Jan Wilking
Sehr geehrte Damen und Herren, ich arbeite als angestellter Facharzt in einem MVZ. Ich habe am 16.6.2016 mein Arbeitsverhältnis zum 31.8.2016 fristgerecht gekündigt. Mein Jahresurlaubsanspruch beträgt 30 Tage. Zum Oktober 2016 eröffne ich eine eigene Praxis, bin dann also selbständig. Meine Frage ...
6.7.2016
von RAin Anja Möhring
Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe meine erste Abmahnung bekommen und habe diesbezüglich eine Frage. Kann ich Wiederspruch einlegen? folgender Text. Am 4.7.16 haben sie 6 kürettensätze , welches Eigentum der Praxis ist, eigenmächtig in ihrem privaten Fach eingeschlossen. Dadurch könnten Pat ...

| 5.7.2016
von RA Daniel Saeger
Ein Arbeitsvertrag wurde am 18.12.2015 geschlossen, Beginn des Arbeitsverhältnisses am 04.01.. §9 Urlaub Der AN erhält kalenderjährlich einen Urlaub von 20 Urlaubstagen nach dem Bundesurlaubsgesetz. Zusätzlich erhält der AN kalenderjährlich 4 Tage, wobei der gesetzliche Anspruch zuerst abgebaut ...

| 5.7.2016
von RAin Camilla Joyce Thiele
Ein dualer Student besteht wiederholt eine Prüfung nicht und wird deswegen zwangsweise wegen Nichtbestehen exmatrikuliert. Nun stellt sich die Frage, ob in diesem Fall das Unternehmen (im Vertrag als Ausbildungsstätte bezeichnet), bei dem der duale Student angestellt ist, einen Schadensersatzanspr ...
5.7.2016
von RA Thomas Bohle
Sehr geehrte Damen und Herren, ich arbeite seit vier Jahren Vollzeit in einem unbefristeten Angestelltenverhältnis (Betrieb hat > 10 Mitarbeiter, kein Betriebsrat). Ich habe vor einigen Wochen eine Änderungskündigung erhalten weil es dem Betrieb angeblich finanziell schlecht ginge und man einen T ...
3.7.2016
von RAin Doreen Prochnow
Sehr geehrter Anwalt, Folgendes Szenario: Ich werde ab dem 01.09. einen Beruf für ein Schweizer unternehmen antreten. Der Plan ist, das ich die ersten 3 Monate eine verhältnissmässig lange Aufenthaltsdauer in der Schweiz haben (3 Wochen Schweiz, eine Berlin) In den weiteren Monaten wird das Ve ...

| 3.7.2016
von RA Gerhard Raab
Ein Unternehmen (48 Angestellte) muss, bedingt durch massiven Auftragsrückgang, die Personalkosten um ca. 10 Prozent reduzieren und möchte dafür betriebsbedingte Kündigungen aussprechen. Es wird eine Sozialauswahl durchgeführt. Dürfen Auszubildende in diese Sozialauswahl einbezogen und betriebsbed ...
2.7.2016
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, seit 1999 bin ich Angestellter in einem Möbelhaus. Seit Juli 2014 bin ich krankgeschrieben wegen Burn-Out. Eine Reha und ein Wiedereingliederungsversuch in 2015 waren erfolglos. Ein Antrag auf Teilhabe bei der Rentenversich ...
30.6.2016
von RA Daniel Saeger
Wir sind bereits verlobt und wollen jetzt kurzfristig heiraten. Sie wohnt ca. 350km von mir entfernt und zieht dann zu mir. Deshalb muss sie ihre sozialversicherungspflichtige Stelle (900€ im Monat) als Haushaltshilfe, die sie seit 15.12.2014 hat, aufgeben. Laut Arbeitsvertrag besteht jedoch eine K ...

| 30.6.2016
von RA Daniel Hesterberg
Sehr geehrte Damen und Herren, mein festes Arbeitsverhältnis umfasst 20 Stunden. Die Vollzeitstelle des anderen Kollegen war inzwischen mehrfach vakant. In beiderseitigem Einvernehmen wurde meine Arbeitszeit während der Vakanzen auf 30 Stunden erhöht. Dies wurde nun inzwischen zwei Mal in einem Ä ...

| 29.6.2016
Ich bin Beamtin des Landes Baden-Württemberg (Lebzeitbeamtin, A13). Jetzt habe ich die Möglichkeit, Beamtin auf Zeit des Freistaats Sachsen zu werden (W2). Für diese Zeit habe ich eine Anordnung beantragt, dass mein Beamtenstatus in BW bestehen bleibt. Allerdings muss ich erneut zum Amtsarzt. 2000 ...