Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.393
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitsrecht / Kündigung / Gesetzliche Kündigungsfrist

| 21.11.2016 17:26 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Ich habe am 30.10.2016 meine Kündigung bei meinem Arbeitgeber eingeworfen.
Inhalt: Hiermit kündige ich fristgerecht zum 30.10.2016 mein Arbeitsverhältnis. Ich bat ihn auch in dem Schreiben die Kündigung zu bestätigen.
Gleichzeitig habe ich eine Krankmeldung beigelegt die bis einschließlich 30.11.2016 läuft.

Daraufhin hat er mir am 07.11.2016 eine Kündigungsbestätigung geschrieben mit dem Inhalt: Hiermit bestätigen wir dass wir Ihre Kündigung datiert vom 30.10.2016 am 31.10.2016 erhalten haben und dass Ihr Arbeitsverhältnis wie gewünscht am 31.10.2016 enden wird. Das ist aber nicht korrekt.

Er weigert sich nun mir den 30.11.2016 als Arbeitsende zu bestätigen.

Wie muss ich vorgehen? Bin ich im Recht? Ich habe doch die gesetzliche Kündigungsfrist eingehalten?
Eingrenzung vom Fragesteller
21.11.2016 | 17:30

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen wie folgt beantworten:

Ich gehe davon aus, dass im zweiten Satz ein Schreibfehler vorliegt und Sie zum 30.11.2016 gekündigt haben. Sollten Sie tatsächlich im Kündigungsschreiben den 30.10.16 genannt haben, handelt es sich um einen Schreibfehler, da aus den übrigen Umständen hervorgeht, dass der 30.11.16 eigentlich gemeint war.

Sie haben die gesetzlich vorgeschriebene Kündigungsfrist eingehalten. Gemäß § 622 Abs. 1 BGB können Sie das Arbeitsverhältnis mit einer (Mindest-)Frist von 4 Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats kündigen. Die 1-Monats-Frist gem. § 622 Abs. 2 BGB gilt für Kündigungen durch den Arbeitgeber.

Die Bestätigung der Kündigung zum 31.10.16 durch Ihren Arbeitgeber ist rechtswidrig. Da es sich bei der Kündigung um eine einseitige Erklärung handelt, ist der von Ihnen festgelegte Beendigungstag zum 30.11.16 maßgebend. Ihr Arbeitgeber kann nicht einfach das Beendigungsdatum abändern. Auch kann das Schreiben des Arbeitgebers nicht als dessen neue Kündigung ausgelegt werden, da dann die 1-Monats-Frist des Arbeitgebers nicht eingehalten wäre.

Ich empfehle Ihnen folgende Schritte: Weisen Sie Ihren Arbeitgeber noch einmal schriftlich darauf hin, dass Sie das Arbeitsverhältnis zum 30.11.16 gekündigt haben und somit für den Monat November das Gehalt auch zu zahlen ist. Ein Arbeitszeugnis ist ebenfalls mit einer Beendigung zum 30.11.16 auszustellen. Sollten Sie das Novembergehalt nicht gezahlt bekommen, sollten Sie sich weiterer anwaltlicher Hilfe bedienen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Ramona Herrmann
Rechtsanwältin


Wir
empfehlen

Kündigung Arbeitsvertrag

Schreiben Sie mit unserem interaktiven Muster Ihre Arbeitnehmerkündigung. Mit Berechnung des Resturlaubs und Fristen!

Jetzt Arbeitsvertrag kündigen
Bewertung des Fragestellers 08.12.2016 | 10:25

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr schnelle und kompetente Beratung. Auch für zukünftige Zusammenarbeit sehr zu empfehlen.
"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 08.12.2016 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER