Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitsrecht !! Job nach Freistellung

25.12.2017 10:06 |
Preis: 25,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.


Guten Tag zusammen . Ich habe folgendes Problem ich bin seit 2 Monaten widerruflich von meiner Firma wo ich Vollzeit gearbeitet habe freigestellt worden. Die Firma ist insolvent , allerdings wurde keine Kündigung ausgesprochen ! Ich habe mich trotzdem beim Arbeitsamt arbeitslos gemeldet und seit 2 Monaten Geld von Amt bekommen, da ich von meiner Firma nichts mehr bekomme.

Jetzt die eigentliche Frage : ich habe einen neuen Arbeitsvertrag und würde ihn gerne unterschreiben nur weiß ich nicht was ich mit der alten Firma machen soll, ich würde gerne in der alten Firma nicht kündigen oder einen aufhebungsvertrag machen damit wenn es eventuell zu Abfindungen kommt, dass ich nicht leer ausgehe.

Ich bekomme ja kein Geld mehr von denen , darf ich also einfach einen neuen Vollzeit Arbeitsvertrag unterschreiben ??

Ist es möglich ??
Was habe ich für Nachteile dadurch?
Von welcher Seite könnte es Ärger geben !?
Bekommt der neue Arbeitgeber Nachteile dadurch , Bzw bekommt er es mit !? Abgesehen davon habe ich vom neuen Arbeitgeber eine Bestätigung das ich nebenbei noch einen Tag die Woche bei meiner alten Firma arbeiten dürfte (Antrag auf nebentätigkeit)

Vielen Dank und ich hoffe ... mir kann einer einen tipp geben !! Wichtig ist mir in der alten Firma beschäftigt zu bleiben !!

Viele Grüße Peter Steiner

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie können den neuen Arbeitsvertrag unterschreiben. Sofern Sie unwiderruflich freigestellt sind, ist das gar kein Problem und ansonsten wäre empfehlenswert, dies mit dem Insolvenzverwalter abzuklären.
Solange das Arbeitsverhältnis zu dem alten Arbeitgeber nicht durch Kündigung beendet wurde, besteht dies auch fort. Sollten noch Abfindungen gezahlt werden - was in einem Insolvenzverfahren eher unwahrscheinlich ist- würde Ihnen diese auch zu stehen, weil das Arbeitsverhältnis ohne Kündigung fortbesteht.
Nachteile, die gegen den Abschluß eines neuen Arbeitsverhältnis sprechen, gibt es nicht.
Das einzige Problem, was auftreten könnte, ist, dass sollten Sie widerruflich freigestellt sein, Sie Ihre Arbeitskraft dem alten Arbeitgeber wieder zur Verfügung stellen müßten. In diesem Fall müßten Sie sich für ein Arbeitsverhältnis entscheiden und das andere förmlich kündigen.
Die neue Firma hat nichts zu befürchten. Diese kann Sie problemlos beschäftigen.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht


Wir
empfehlen

Kündigung Arbeitsvertrag

Schreiben Sie mit unserem interaktiven Muster Ihre Arbeitnehmerkündigung. Mit Berechnung des Resturlaubs und Fristen!

Jetzt Arbeitsvertrag kündigen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER