Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitsrecht / Erkrankung während befristeten Vertrages

| 05.08.2019 17:45 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich bin während einer befristeten Beschäftigung erkrankt und werde auch voraussichtlich bis nach dem Ende der Vertragslaufzeit erkrankt bleiben. Ziemlich genau mit Ende der Vertragslaufzeit würde ich ins Krankengeld fallen. Habe ich einen Anspruch auf Krankengeld?

05.08.2019 | 18:24

Antwort

von


(39)
Obermünsterstraße 11
93047 Regensburg
Tel: 0941 788 488-10
Web: http://rechtsanwalt-sen.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich möchte Ihnen anhand der von Ihnen angegebenen Informationen wie folgt anwaltlich antworten:

Nach dem Ende Ihrer befristeten Stelle erhalten Sie Krankengeld, wenn die Krankheit während Ihres bestehenden Arbeitsverhältnisses entstanden ist. Die Krankheit muss zur Arbeitsunfähigkeit (AU) führen. Die AU muss also innerhalb der Beschäftigungsdauer erstmals entstehen und Sie müssen dies Ihrer Krankenkasse rechtzeitig anzeigen. Dann haben Sie grundsätzlich einen Anspruch auf Krankengeld.

Ihr jetziger Arbeitgeber muss jedoch erstmals für 6 Wochen Ihren Lohn weiterzahlen nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz. Erst nach Ablauf dieser 6 Wochen haben Sie sozialrechtlich einen Anspruch auf Krankengeld. Auch in einem befristeten Arbeitsverhältnis haben Sie also Anspruch auf Krankengeld. Die konkrete Höhe ist unter anderem von Ihrem Alter sowie Ihrem Einkommen abhängig. Die genaue Höhe besprechen Sie bitte mit dem zuständigen Sachbearbeiter Ihrer Krankenkasse.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit besten Grüßen

Rechtsanwalt Sen


Bewertung des Fragestellers 05.08.2019 | 18:39

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:

Ich danke Ihnen für Ihr tolles Feedback und wünsche Ihnen alles erdenklich Gute.

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Samet Sen, Dipl.-Jur. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 05.08.2019
5/5,0

ANTWORT VON

(39)

Obermünsterstraße 11
93047 Regensburg
Tel: 0941 788 488-10
Web: http://rechtsanwalt-sen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht