Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitspausen für Selbstständige?

| 02.07.2014 20:27 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Mein Chef besteht darauf, dass ich auf meiner Rechnung nach 6 Stunden von meinen 10 Stunden eine Pause abziehen soll, d.h. am Ende erhalte ich so weniger Geld. Aber an manchen Tagen habe ich solch eine Pause auch nicht gemacht. Entweder bin ich nur kurz 10 Minuten etwas zu Essen holen, esse am Arbeitsplatz während ich weiter arbeite, oder es gibt einfach keinen Grund zur Pause. Es gibt aber auch die Situationen, wo es so ruhig ist, dass es zwangsläufig einer Pause gleich kommt (es gibt keine Arbeit zu tun und alles ist erledigt).
Er hat mich von Beginn an als Selbstständige (auf Honorar) engagiert. Er möchte kein Angestelltenverhältnis. Ich habe auch das Gefühl, dass er extrem wegen des Geldes knausert, und überall wo er kann, Geld sparen möchte.
Er verlangt auch von mir, dass ich einen Stundenzettel abgeben soll, auf dem steht, von wann bis wann ich gearbeitet habe. Außerdem drängt er mich in einen Dienstplan, d.h. ich habe geregelte Arbeitszeiten und kann mir im Grunde genommen nicht selbst meine Arbeitszeiten frei einteilen, bzw. selbst darüber entscheiden, ob ich überhaupt eine Pause machen möchte, oder nicht.
Ich dachte, ist man selbstständig entscheidet man selbst, wann man erscheint, bzw. wie lange man arbeitet, bzw. ob man eine Pause machen möchte, oder nicht. Es gibt auch Tage an denen ich von 10 bis 20 Uhr arbeite (sehr entspannt), und es stört mich nicht.
Ich möchte keine Pausen auf meiner Rechnungen, bzw. auf dem Stundenzettel angeben, denn das würde bedeuten, dass er mir noch weniger Geld überweist. Er bringt das Arbeitsschutzgesetz mit ins Spiel, doch ich dachte, dass dies nur für Angestellte gilt?
Wie ist das bei Selbstständigen?
Und was kann ich tun? Was kann ich meinem Chef sagen, bzw. schriftlich vorlegen, damit er mir glaubt, dass es bei Selbstständigen anders ist?
Danke

Sehr geehrte Ratsuchende,


die von der Gegenseite offenbar angedachte Pausenregelung ist im ArbZG geregelt und das gilt nur für Arbeitnehmer, was sich aus § 1 ArbZG ergibt.

Insoweit hat der Selbständige keine Pausenpflicht, aber auch kein Pausenrecht.

Offenbar will man Ihnen einen "Bären aufbinden", um die Vergütung schmälern zu können; rechnen Sie also Ihre Arbeitszeit ab und nehmen Sie keine Kürzungen hin.


Allerdings habe ich nach Ihrer Schilderun g Zweifel, ob Sie als Selbständige einzustufen sind, da Sie offenbar weisungsgebunden und nur für einen "Auftraggeber" tätig sind. Allein das spricht gegen eine Selbständigkeit und sollte von Ihnen unbedingt zur Überprüfung weitergegeben werden.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Bewertung des Fragestellers 03.07.2014 | 01:13

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank! Klar und deutlich beantwortet!"
Stellungnahme vom Anwalt:
Sehr geehrter Ratsuchende, wenn auch Sie schon keine Nachfrage haben, ist es aber nicht nachvollziehbar, warum Sie bei der Bewertung "Ausführlichkeit" dann Abstriche machen. .. MfG RA Thomas Bohle
FRAGESTELLER 03.07.2014 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER