Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitslosengeld nach Zivildienst

31.05.2011 15:50 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Guten Tag,

ich habe heute (31.05.2011) meinen 9-monatigen Zivildienst beendet und bin ab Morgen (01.06.2011) arbeitslos. Zur Zeit habe ich weder einen Ausbildungs- noch einen Studienplatz. Geplant ist jedoch ein Studium zum kommenden Wintersemester.

Meine schulische Ausbildung endete im Juni 2010, also vor einem Jahr. In der Zwischenzeit von Juni bis September (Zivildienst Beginn) habe ich nicht gearbeitet. Es gab bis jetzt auch sonst keine Phase in dem ich in einem angestellten Verhältnis gewesen bin. Meine Frage wäre nun ob ich einen Anspruch auf Arbeitslosengeld habe oder nicht.

Mit freundlichen Grüßen
T. Rothweiler

Sehr geehrter Fragesteller,

ein Anspruch auf Arbeitslosengeld dürfte in Ihrem Fall nicht bestehen.
Denn Voraussetzung für einen solchen Anspruch ist, dass innerhalb der letzten 2 Jahre vor Antragstellung mindestens an 360 Tagen ein versicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis bestanden hat. Da Ihr Zivildienst kürzer als 360 Tage war, ist diese Voraussetzung leider nicht erfüllt. Anders wäre dies, wenn Sie vor dem Zivildienst bereits einer versicherungspflichtigen Tätigkeit für mindestens 3 Monate nachgegangen wären, da diese Zeit dann addiert würde.

Möglicherweise besteht aber ein Anspruch auf Hartz4.
Dieser besteht je nach Vermögenslage und Einkommen unabhängig von einer vorherigen Erwerbstätigkeit.
Ich empfehle Ihnen, bei der für Sie zuständigen ARGE einen Antrag zu stellen. Die Prüfung durch die ARGE, ob ein Anspruch besteht, kostet Sie übrigens nichts. Wichtig ist, dass Zahlungen immer erst für die Zeit ab Antragstellung - also nie rückwirkend - geleistet werden. Deshalb sollten Sie den Antrag bereits morgen stellen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69652 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kurze knappe auf den Punkt gebrachte Antwort mit Querverweis auf das Gesetz. Super und genau das, was ich auf die Schnelle wollte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
allumfassend auf meine Fragen eingegangen und verständliche Antworten gegeben. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten trafen genau den Punkt. Es sind keine relevanten Fragen mehr offen. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER