Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitslosengeld für Ausländer


| 12.06.2007 23:25 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht



Ich werde meine Verlobte (russ. Statsbürgerin) demnächst heiraten. Natürlich möchte ich, dass Sie entsprechend sozial abgesichert ist.

Hat Sie Anspruch auf Leistungen gemäß dem ALG, wenn Sie im Ausland bis zur HeirateErwerbstätig war oder kann dies erst beantragt werden wenn Sie deutsche Staatsbürgerin ist? Im übrigen, ab wann könnte Sie diese denn beantragen wenn ich Sie nicht in Deutschland sondern Dänemark geheiratet habe?

Wie läuft in dem Fall, dass dies möglich wäre die Beantragung ab?
Welche Beschäftigungsnachweise muß Sie erbringen?

Gibt es Rentenansprüche aus der Tätigkeit im Ausland und wie würde man diese hier bei der Rentenversicherung "gutschreiben" lassen?


Ich freue mich auf Ihre Antwort.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich wie folgt beantworten:

Ihre künftige Frau wird keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld haben. Einen solchen Anspruch hätte sie nur, wenn sie für einen gewissen Zeitraum in die deutsche Arbeitslosenversicherung eingezahlt hätte. Erwerbstätigkeit im Ausland ist irrelevant (Ausnahme: Schweiz).

Sofern Ihr Einkommen allerdings nicht ausreichen sollte, um sowohl Ihren Lebensunterhalt als auch den Ihrer künftigen Frau abzusichern, können Sie bzw. Ihre Frau ergänzendes Arbeitslosengeld II (umgangssprachlich "Hartz IV") beantragen. Voraussetzung für einen erfolgreichen Antrag Ihrer Frau ist, dass sie in Deutschland arbeiten gehen darf. Dies ist der Fall, sobald die Ausländerbehörde ihr eine Aufenthaltserlaubnis aufgrund der Heirat erteilt hat. Ab diesem Zeitpunkt hätte ein Antrag auf Gewährung von Arbeitslosengeld II Sinn. Die Antragsformulare können Sie bei dem Arbeitsamt Ihres Ortes abholen.

Sofern Ihre Frau im Ausland Rentenversicherungsansprüche erworben haben sollte, kann sie diese auch von Deutschland aus geltend machen. Eine "Umschreibung" dieser Ansprüche auf einen deutschen Rentenversicherungsträger wird allerdings nicht möglich sein. Ihre Frau muss sich vielmehr an den ausländischen Versicherungsträger halten.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen, und wünsche noch einen schönen Abend. Für eine Nachfrage stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Jana Laurentius
(Rechtsanwältin)
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke. Die Antwort war hinreichend "