Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitsbescheinigung und Arbeitszeugnis

| 04.11.2020 19:16 |
Preis: 75,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe einer Mitarbeiterin (ehemalige Auszubildende von mir, danach 1 Jahr übernommen) zum 15.11.20 gekündigt. Seit 12.10.20 liegt mir durchgehend eine (fragwürdige, aber das nur am Rande) AU der Mitarbeiterin vor, d.h. die Mitarbeiterin befindet sich seither nicht mehr am Arbeitsplatz. Nun ereilt mich heute (04.11.20) ein Einschreiben der Mitarbeiterin, ich solle mit einer Frist von 1 Woche eine Arbeitsbescheinigung und eine Bestätigung der Ausbildung zusenden. Inwieweit bin ich an die Frist gebunden und muss ich die Bescheinigung wirklich zusenden oder darf ich die Mitarbeiterin nach Vorliegen der Bescheinigung von meiner Steuerkanzlei schriftlich zur Abholung auffordern? Die Mitarbeiterin hat außerdem noch etliche private Gegenstände (Kleidung etc.) am Arbeitsplatz zurückgelassen. Inwieweit darf ich sie zu deren Abholung auffordern und bin ich irgendwann zur Entsorgung berechtigt? Wie sieht es mit dem Arbeitszeugnis (für die Ausbildung und für das 1 Jahr Tätigkeit) aus: muss ich es nur auf Aufforderung ausstellen, muss ich es zusenden oder darf ich zur Abholung auffordern?
Vielen Dank für Ihre Beantwortung.

04.11.2020 | 21:12

Antwort

von


(581)
Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben wie folgt beantworte:


Es ist gesetzlich nicht eindeutig festgelegt innerhalb welcher Zeit eine Arbeitsbescheinigung auszuhändigen ist. Es wird lediglich als Ordnungswidrigkeit eingestuft wenn diese „nicht rechtzeitig ausgehändigt wird."

Ich würde hier im Allgemeinen eine Frist von 2 Wochen für angemessen halten, dies ist auch die Frist die üblicherweise das Arbeitsamt setzt.

Sie können der Arbeitnehmerin mitteilen, daß sie sich die Arbeitsbescheinigung in der Kanzlei abholen kann. Zur Zusendung sind Sie grundsätzlich nicht verpflichtet.

Zweckmäßigerweise sollten Sie die Mitarbeiterin bei dieser Gelegenheit auch zur Räumung des Büros auffordern.

Sie haben generell eine Obhutspflicht gegenüber dem privaten Eigentum der Mitarbeiterin.

Von einer Entsorgung würde ich abraten, dies kann zu Schadensersatzforderungen führen.

Besser wäre vermutlich eine nachweisliche schriftliche Aufforderung per Einwurf/Einschreiben mit Fristsetzung (oder wie erwähnt in Verknüpfung mit der Arbeitsbescheinigung). Anschließend könnte eine kostenpflichtige Einlagerung angedroht werden.


Der Arbeitnehmer hat einen fälligen Anspruch auf ein Arbeitszeugnis laut § 109 GewO . Allerdings muß der Arbeitnehmer den Anspruch auch geltend machen.

Sie müssen daher kein Zeugnis ausstellen, wenn die Arbeitnehmerin kein Zeugnis verlangt. Auch hier können Sie die Arbeitnehmerin zur Abholung auffordern.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Mack
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 04.11.2020 | 21:57

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Ausführliche und präzise Antwort, jeder einzelne Punkt meiner Frage wurde umfassend geklärt - herzlichen Dank!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Mack »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 04.11.2020
5/5,0

Ausführliche und präzise Antwort, jeder einzelne Punkt meiner Frage wurde umfassend geklärt - herzlichen Dank!


ANTWORT VON

(581)

Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Kaufrecht, Wirtschaftsrecht, Urheberrecht, Internationales Recht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Baurecht