Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitsaufnahme für einen neiderländischen Arbeitgeber


03.09.2006 20:21 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Claudia Bärtschi



Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe ein Beschäftigungsangebot eines niederländischen Arbeitgebers erhalten. Das besprochene Nettogehalt ist für mich akzeptabel. Die Tätigkeit bzw. die Arbeitsleistung soll ausschließlich hier in Deutschland erbracht werden, allerdings mit einem Arbeitsvertrag nach niederländischem Recht, d.h. Steuern, SV etc. werden in den Niederlanden berechnet und dort an die zuständigen Institutionen in den Niederlanden abgeführt. Ich bin sehr verunsichert darüber, ob diese Konstellation überhaupt möglich ist, auch vor dem Hintergrund, wenn ich einen Arzt aufsuchen muss, oder ernsthaft krank werde und deshalb nicht arbeiten kann. Außerdem bin ich mir nicht im Klaren darüber, was zu tun ist,in dem Fall, wenn der niederländische Arbeitgeber das vereinbarte monatliche Arbeitsentgelt nicht zahlt. Für eine schnelle Rückinformation wäre ich Ihnen sehr verbunden und bedanke mich bereits jetzt schon für Ihre Bemühungen.

Mit freundlichen Grüßen
Sehr geehrter Fragesteller,

ich kann zu Ihrer Frage in Kürze wie folgt Stellung nehmen.
Grundsätzlich kommen beim Arbeitsort Deutschland deutsches Arbeitsrecht und deutsche Sozialversicherungspflicht zur Anwendung. Warum das bei Ihnen nicht der Fall ist, kann vielleicht offen bleiben.
Wenn Sie nach niederländischem Recht angestellt werden, zahlen Sie die niederländischen SV-Beiträge. Ihre "alte" deutsche Krankenkasse oder die örtliche AOK bleibt Ihr Kontakt vor Ort. Sie und gegebenenfalls Ihre Familie sind hiermit als sachleistungsberechtigt bei der deutschen Krankenkasse (Wohnland) registriert. Sie beziehen die Leistungen der deutschen Krankenkasse wie bisher, die Kasse rechnet diese mit der niederländischen Kasse ab. Über genaueres zum Ablauf kann Ihnen Ihre Krankenkase Auskunft geben.
Für Ansprüche wegen Berufsunfällen und Berufskrankheiten wenden Sie sich an die Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltungen BGF in Duisburg.
Ihre Beiträge in die niederländische Rentenkasse werden später bei Ihrer deutschen Rente berücksichtigt.

Die internationalen Zusammenhänge von Arbeitsrecht und Sozialversicherungsfragen sind sehr umfassend und sprengen den Umfang dieser Beratung. Ich weise darauf hin, dass es viele Informationen zum niederländischen Arbeits- und Sozialrecht (auch in deutscher Sprache) im Internet gibt (z.B. www.eures.euregio.de).

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben.

Mit freundlichen Grüßen,
C. Bärtschi
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER