Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitlosengeld - Dauer des Anspruchs?


| 21.03.2005 16:35 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht



Mein Mann hat einen befristeten Arbeitsvertrag, der mit Ablauf des 30.06.2005 ausläuft.

Seine Beschäftigungszeiten in den letzten Jahren:

01.07.2004 - 30.06.2005
18.06.2001 - 13.06.2003
05.05.1999 - 14.04.2000

In der Zeit vom 12.12.2003 - 30.06.2004 hat er Arbeitslosengeld bezogen.

Wenn er jetzt nicht sofort wieder eine Arbeit findet - wie lange hat er ab dem 01.07.2005 Anspruch auf Arbeitslosengeld und wie errechnet sich der Anspruch?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

maßgeblich für die Dauer des Anspruchs ist die Dauer des jetzigen Beschäftigungsverhältnisses. Danach wird nach dessen Ende ein Anspruch auf ALG von 6 Monaten bestehen.

Hat Ihr Mann ein Kind, so bekommt er 67 %, sonst 60 % des sog. pauschalierten Nettoentgelts (Leistungsentgelt), das sich aus dem Bruttoentgelt ergibt, das der Arbeitslose im Bemessungszeitraum erzielt hat (Bemessungsentgelt). Dabei können auch noch Ansprüche aus den von Ihnen genannten vorangegangenen Beschäftigungsverhältnissen begründet sein.

Genauere Berechnungen sind naturgemäß ohne Kenntnisse des Einkommens und weiterer Faktoren nicht möglich und würden auch den Rahmen eines solchen Forums sprengen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 21.03.2005 | 16:48

Ich habe mich wohl missverständlich ausgedrückt - ich wollte bei der Frage "wie errechnet sich dieser" nicht wissen, wie sich die Höhe des Arbeitslosengeldes errechnet, sondern wie man zu der Anspruchsdauer kommt. Können Sie mir da nochmal weiter helfen?

Vielen Dank im Voraus

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.03.2005 | 17:02

Vom Tage vor Eintritt der Arbeitslosigkeit wird 3 Jahre in die Vergangenheit gerechnet. Nämlich zunächst zwei Jahre (sog. Rahmenfrist, zu der ein weiteres Jahr hinzugerechnet wird. Die Gesamtdauer der versicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse innerhalb dieser Zeit bestimmt dann die Leistungdauer, die sich wiederum aus § 127 SGB III ergibt, die eine entsprechende Tabelle enthält.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass bei der Berechnung der Rahmenfrist diese Rahmenfrist nicht in eine vorangegangene Rahmenfrist hineinreicht, in der der Arbeitslose eine Anwartschaftszeit erfüllt hatte.

Ich fürchte, nach diesen Ausführungen werden Sie genauso schlau wie vorher sein; aber anschaulichr lässt sich diese komplizierte Materie nicht erklären. Vielleicht kämpfen Sie sich einmal durch die maßgeblichen Vorschriften durch. Dies sind die §§ 117 - 128 SGB III.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Herzlichen Dank für die kompetente Beratung"
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER