Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeitgeber bietet Wiedereingliederung an

| 06.05.2021 22:42 |
Preis: 51,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


23:29

Ich grüße Sie!
Wie bereits oben erwähnt erhielt ich heute eine Einladung von meinem Arbeitgeber zur Wiedereingliederung (Maßnahme)
mit bereits einem Termin am 1.6.21
Man schrieb auch, dass ich einen Test machen müsste wg Covid( den ich nicht machen möchte)
Ich bin seit dem 28.1.2021 krank geschrieben wg Panikattacken und Angststörung ! Der Auslöser ist die Arbeit ,wo ich seit 30 Jahren tätig bin.
Ich bin aber noch nicht soweit, dass ich arbeiten kann.
Mir geht es schlecht.
Wenn ich nun ablehne, kann mir der Arbeitgeber kündigen?
Was soll ich tun.
Vielen Dank und herzlichen Gruß

06.05.2021 | 23:15

Antwort

von


(274)
Gisselberger Str. 47A
35037 Marburg
Tel: 06421-6977248
Tel: 01764-5636963
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

der Arbeitgeber ist bei längeren Fehlzeiten vor einer beabsichtigten Kündigung verpflichtet, das BEM anzubieten.

Allerdings muss der Arbeitnehmer auch zu einem solchen Gespräch in der Lage sein, was bei Arbeitsunfähigkeit nicht der Fall ist.

Kommen Sie also nicht zu dem Gespräch, weil Sie krank geschrieben sind, darf der Arbeitgeber Ihnen nicht kündigen.

Auch Gründe müssen Sie über die Krankschreibung hinaus nicht benennen, siehe BAG zum Urteil vom 02.11.2016 – 10 AZR 596/15.

Zur Sicherheit lassen Sie sich zusätzlich attestieren, dass Sie insbesondere für Personalgespräche nicht gesundheitlich in der Lage sind.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Wilke

Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 06.05.2021 | 23:26

Vielen Dank! Ich werde dann das Angebot ablehnen und lasse mir ggf ein Attest ausstellen, dass ich noch nicht soweit bin.
Dankeschön, 1x weniger Magenschmerzen.
Mit freundlichem Gruß

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 06.05.2021 | 23:29

Gern geschehen!

Bewertung des Fragestellers 06.05.2021 | 23:28

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Meine Frage wurde zu meiner Zufriedenheit beantwortet!
Herzlichen Dank

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Wilke »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 06.05.2021
5/5,0

Meine Frage wurde zu meiner Zufriedenheit beantwortet!
Herzlichen Dank


ANTWORT VON

(274)

Gisselberger Str. 47A
35037 Marburg
Tel: 06421-6977248
Tel: 01764-5636963
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Vertragsrecht, allgemein, Zivilrecht, Urheberrecht, Erbrecht