Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeiten trotz Freistellung ???

13.04.2005 16:07 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Hallo,

ich wurde während der Probezeit fristgemäß unter Anrechnung von Resturlaub zum 28.04. gekündigt und bezahlt freigestellt !

Es gibt bei uns in der Frima einen Grundlohn und in 3 Stufen gestaffelte Leistungsprämie zusätzlich !

Momentan befinde ich mich auf der untersten Stufe und würde so bis zum Ende der Freistellung nur diese Leistungsprämie bekommen.

Kann ich jetzt verlangen das ich weiter arbeiten kann da so die Möglichkeit besteht das ich mich bei Leistungsprämie verbessere und so ja mehr Geld bekommen würde das mir ja durch die Freistellung entgeht ?????????

Und bis wann hat der Arbeitgeber den letzten Lohn zuzahlen wenn ich zum 28.04. gekündigt bin - zum letzten Arbeitstag oder wann ?????
13.04.2005 | 16:23

Antwort

von


(141)
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: http://www.glatzel-partner.com
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

Das Probearbeitsverhältnis kann mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden. Ist also Ihr Vertrag zum Ende des Monats gekündigt worden, dann läuft die Frist zwei Wochen. D.h. Sie haben also Anspruch auf Lohn bis Mitte Mai.

Wenn Sie gegen Bezahlung freigestellt worden sind, dann können Sie leider nicht von Ihrem Arbeitgeber verlangen, weiter zu arbeiten. Dementsprechend haben Sie auch keinen Anspruch auf die Prämieenzahlung der Stufe 2. Denn bei einer Leistungsprämie handelt es sich um eine zusätzliche Vergütung, die auch an bestimmte Voraussetzungen geknüpft ist, nämlich die Anwesenheit im Unternehmen.

Ich bedaure, Ihnen keine positive Auskunft erteilen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

ANTWORT VON

(141)

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: http://www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70814 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
letztlich hab mir die Antwort insoweit geholfen das ich mir ein besseres Bild von meiner Situation machen konnte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Beantwortung hat mir in der Situation immerhin bestätigt das ich zu recht etwas vorsichtig vorgehen musste. Dafür vielen lieben Dank. ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Nach meiner Rückfrage war die Antwort für mich dann plausibel und hilfreich, wenn auch nicht positiv. Hat gut geklappt. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER