Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeiten ohne Auftrag bezahlen ?


13.12.2007 13:01 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht



Hallo,

ich habe ein Problem mit der Telekom.
Wir bauen gerade ein neues Haus.
Ich beantragte und bezahlte vor ca. 3 Monaten den Hausanschluss für Strom bei unseren zuständigen Stromversorger, Der kam daraufhin vo ca 2 Woche vorbei, riss die Strasse auf und führte sein Stromkabel durch ein von mir bereitgestelltes Leerrohr (ab Grundstücksgrenze bis unter den Neubau)
Den Auftrag für diese Arbeiten die ich ja schon bezahlt hatte, hatte ich telefonisch angeordnet.
Ein Tag päter rief mich die Telokom an und sagte das ich einen Telefonhausanschluss benötige und das ja im selben Zug mit unseren Stromlieferanten passieren könnte, da ja die Strasse aufgebaggert werden soll. Ich habe als einzige gesagt er soll mir ein Angebot über die Kosten die entstehen zusenden. Dieses erhielt ich auch 2 Tage später. Darauf rief ich nochmal an und fragt ob das Ihr ernst wäre, daß ich 600€ bezahlen soll für nichtmal eine Stunde Arbeit, ich teilte dem Mann von der Telekom mit das ich nochmal darüber nachdenken werde. In der Zwischenzeit war auch das Bauunternemen ( beauftragt vom Stromversorger) da und baggerte die Srtrasse auf. Der Stromversorger kam und verlegte sein Stromkabel. Das Loch auf der Strasse blieb offen und wurde nur mit Warnschildern abgestellt. Auf meinen Grundstück baggerte niemand.
2 Tage später rief mich mein Nachbar tagsüber an und teilte mir mit das die Telekom da sei und Ihr Kabel verlegen würde, der Mann von der Telekom ging dann ins Haus, fragte die Bauarbeiter wo der Verteilerkasten wäre und klemmte eine Plastikdose an das Ende der Leitung und legte es einfach so auf den Boden.
Jetzt ruft mich jeden Tag einer von der Telekom an und will das ich das damalige Angebot ( ca. 600 € )unterschreibe und zurücksende. Er droht mir mittlerweile mit noch höheren Kosten wenn ich das Angebot erst 2008 zurücksende.

Jetzt meine Frage: muss ich das bezahlen obwohl ich keinen Auftrag erteilte und darf die Telekom das Kabel wieder aus meinem Haus entfernen ?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

da Sie keinen Auftrag erteilt haben, müssen Sie natürlich auch nichts bezahlen. Es gibt heutzutage viele verschiedene Telefonanbieter und die Telekom kann Ihnen keinen Anschluss aufdrängen.

Sie müssen allerdings hinnehmen, dass das Kabel wieder entfernt wird, wenn die Telekom darauf besteht.

Sollten Sie diesbezüglich eine weitere juristische Vertretung benötigen, können Sie sich gerne an mich wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Keller
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER