Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeiten in den USA für deutschen Arbeitgeber

20.06.2017 17:09 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag, ich strebe derzeit eine Anstellung bei einem Unternehmen in den USA an (was generell schwierig ist, da ich kein US Bürger bin) und wollte entsprechend meinen Job hier in Deutschland kündigen. Mein jetziger Vorgesetzter möchte mich aber nur ungerne gehen lassen und wir überlegen, wie wir weiterhin und ohne zeitliche Einschränkung zusammen arbeiten können, ohne dass ich in Deutschland lebe.
Die Überlegung ist also, dass ich in die USA ziehe und von dort aus (trotz Zeitverschiebung) weiterhin für ihn arbeite - an meinem Angestelltenverhältnis soll sich nichts ändern.
Gibt es für diesen Fall ein spezielles Visum? Ich hab das L-Visum gefunden, das sich aber eher nach Projektarbeit anhört, die irgendwann abgeschlossen sein wird, bzw. scheint mir, dass mein Unternehmen einen Standort in den USA haben müsste. Das ist leider nicht der Fall. Oder kann mein deutscher Arbeitgeber ein Arbeitsvisum in den Staaten für mich beantragen?
Meine Wohnung würde ich erst einmal behalten und untervermieten. Doppelbesteuerung etc. sind nochmal ein Fall für sich, jetzt aktuell interessiert mich vor allem das Visum und ob sich eine weitere Recherche überhaupt lohnt oder das Ganze aussichtslos ist.
1000 Dank für Ihre Hilfe und viele Grüße

20.06.2017 | 18:00

Antwort

von


(88)
Könneritzstraße 7
01067 Dresden
Tel: 0351 2749353
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

ich beantworte Ihr Anliegen aufgrund Ihrer Angaben folgendermaßen:

Sollten Sie einen Uniabschluss haben, so wäre vermutlich die Anstellung in einer amerikanischen Firma mit einem H-1 B-Visum der einfachste Weg.

Da ich Sie so verstanden habe, dass Sie Ihren bisherigen deutschen Job behalten und einfach in die USA ziehen wollen, so ist die Wahl des Visas recht kompliziert.
Das L-1 Visum (Mitarbeiterentsendung, Firmentransfer) liegt nahe, allerdings müsste Ihr Arbeitgeber einen Unternehmensstandort in den USA haben, wohin Sie entsendet werden. Da dies nicht vorliegt, so kann hier versucht werden, ein Büro/Standort in den USA zu eröffnen, oder falls es bereits amerikanische Kunden vom deutschen Arbeitgeber gibt, Sie dorthin für einen Projekteinsatz zu schicken.
Während des Projekteinsatzes müsste dann überlegt, ob ein Büro/Standort in den USA in Frage kommt.

Ansonsten käme noch das B-Visum in Frage, allerdings gilt dies nur für bis zu 180 Tage am Stück oder für mehrere Einreisen innerhalb eines Jahres. Dies bedeutet, dass Sie nach max. 180 Tage ausreisen müssen und erst im nächsten wieder einreisen dürfen. Beachten Sie aber, dass hohe Einreisefrequenzen mit längeren Aufenthaltszeiten zu unangenehmen Nachfragen und / oder Problemen an der Grenze führen kann.

Wollen Sie sich dauerhaft in den USA aufhalten und arbeiten, so müssten Sie eine Greencard anstreben.

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste rechtliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.

Beste Grüße

Anja Merkel, LL.M.
Rechtsanwältin


ANTWORT VON

(88)

Könneritzstraße 7
01067 Dresden
Tel: 0351 2749353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Internationales Recht, Medienrecht, Reiserecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89158 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Rechtsanwältin hat meine Fragen sehr ausführlich beantwortet. Es war für mich sehr verständlich. Die Antwort hat mir wirklich sehr geholfen. Ich empfehle die Rechtsanwältin definitiv weiter. Vielen Dank an die Anwältin. Freundliche ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Anfrage wurde klar und verständlich beantwortet. Auch weitere Schritte wurden aufgezeigt. Das hat mir sehr weiter geholfen. Kann man nur weiter empfehlen. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Frage und Rückfrage wurden sehr schnell und ausreichend detailliert beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER