Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeiten in den USA als 'digitaler Nomade' mit ESTA

| 17.02.2020 10:30 |
Preis: ***,00 € |

Internationales Recht


Beantwortet von


Hallo,

ich reise regelmäßig für mehrere Monate im Jahr in die USA, da meine Partnerin dort lebt.
Da ich im Marketing tätig bin, kann ich meine arbeit als Selbstständiger von über all aus der Welt ausführen. Bisher reise ich also immer in die USA und arbeite von dort. Ich habe allerdings keine Kunden aus den USA und arbeite dort auch nicht für eine Firma. Ich arbeite ausschließlich für meine deutschen Kunden.

Nun meine Frage: Ist dies mit ESTA erlaubt?

Bisher bin ich immer noch an den Kontrollen gut vorbeigekommen. Das letzte Mal hatte man mich aber gesondert befragt. Allerdings ging der Grenzbeamte anscheinend davon aus, dass ich einfach von Ersparnissen in dieser Zeit lebe.

Vielen Dank

19.02.2020 | 01:06

Antwort

von


(604)
Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben wie folgt beantworte:


Wie Sie vermutlich wissen bedeutet ESTA: Electronic System for Travel Authorization.

Das Visa Waiver Program ermöglicht Staatsangehörigen bestimmter Länder, die über eine gültige ESTA-Reisegenehmigung verfügen eine visumfreie Einreise in die USA.

Deutsche Staatsbürger sind im Rahmen dieses Programms von der Pflicht ein Visum
beantragen zu müssen befreit.

Allerdings ist dieses Programm in erster Linie für touristische Zwecke gedacht und es ist nur ein sehr eingeschränkter Kreis von geschäftlichen Aktivitäten erlaubt.

Die erlaubten geschäftlichen Tätigkeiten unter dem besagten System umfassen:

Interne Firmentreffen in den USA
Knüpfen von Geschäfts- oder Kundenkontakten
Vertragsverhandlungen
Teilnahme an Messen
Kurzzeitige Serviceleistungen im Rahmen eines Vertrages

Wie Sie unschwer erkennen können, fällt ihre berufliche Tätigkeit nicht unter die von dem Programm erlaubten Tätigkeiten. Dies ist völlig unabhängig davon, wo Sie angestellt sind, oder wer ihre Kunden sind.

Daher lautet die Antwort auf ihre Frage, ihre selbständige Tätigkeit in den USA ist gemäß dem ESTA bzw. Visa Waiver Program verboten.

Ihre Tätigkeit ist zwar nicht ohne weiteres festzustellen, da Sie kein Gehalt in den USA beziehen, aber Sie wissen vermutlich auch, daß die Grenzkontrollen in den USA in den vergangenen Jahren verschärft wurden.

Entsprechend könnte eine Nachfrage der Grenzbeamten strafrechtliche Ermittlungen o.ä. nach sich ziehen, wenn Sie angeben ohne entsprechende Visa in den USA beruflich tätig zu sein.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Mack
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 19.02.2020 | 08:29

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Mack »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 19.02.2020
5/5,0

ANTWORT VON

(604)

Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Kaufrecht, Wirtschaftsrecht, Urheberrecht, Internationales Recht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Baurecht