Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeiten ausserhalb der EU

26.03.2018 14:33 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Orth, LL.M.


Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich lebe nun schon seit einiger Zeit im Ausland genau genommen im Libanon.
Erst war nur ein Jahr "work & travel" geplant, dann habe ich aber ein gutes Jobangebot bekommen und meine Firma hat mir das Arbeitsvisum besorgt und ich zahle vor Ort auch Steuern und Versicherung. Ich arbeite schon seit ueber 4 Jahren mir der libanesischen Frima in der ich mich auf English verstaendige.
Ich habe schon versucht mit mehreren Amtern und Steuerberatern in Deutschland Kontakt aufzunehmen, nur konnte bis jetzt noch niemand richtig auf meine Fragen antworten, da es ein sehr seltener Fall ist.

Ist es besser noch in Deutschland gemeldet zu sein oder nicht? (Ich komme maximal 4 Wochen im Jahr nach Deutschland)

Momentan bin ich noch in Deutschland bei meinen Eltern gemeldet, da ich mir nicht sicher bin wie einfach ich wieder in die Krankenversicherung aufgenommen werde und ob ich vielleicht bei einer Abmeldung bestimmte Anrechte in Deutschland verlieren werde.

Muss ich wenn ich noch in Deutschland gemeldet bin Steuern zahlen, wenn ja wie hoch ist der Steuerfreibetrag fuer Arbeitende in nicht EU Landern und was muss darueber hinaus bezahlt werden und fuer wie viele Jahre muss ein Nachtrag erfolgen?

Kann ich mir die Steuer die in Libanon gezahlt worden ist zurueck holen?

Vielen Dank im Voraus.



Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Solange Sie in Deutschland polizeilich gemeldet sind, also ihren Wohnsitz in Deutschland haben, sind Sie auch hier für ihre Einkünfte grundsätzlich steuerpflichtig.
Da ihr Wohnsitz hier aber nicht effektiv ist, das heißt Sie ja tatsächlich im Libanon das ganze Jahr leben und hier nur noch zu Besuch sind, macht es eigentlich keinen Sinn im Inland den Wohnsitz aufrecht zu erhalten, schon weil es mit dem Libanon kein Doppelbesteuerungsabkommen gibt und so theoretisch die Gefahr tatsächlich besteht, dass das Finanzamt sie zu einer Einkommenssteuererklärung auffordert und die dann anzugebenden ausländischen Einkünfte aus dem Libanon auch nochmals besteuert.
Da es eben kein Doppelbesteuerungsabkommen gibt, müssten Sie dann mit weiteren Steuern rechnen, je nach Höhe des zu versteuernden Verdienstes.

Sofern Sie ihren Wohnsitz im Inland beibehalten möchten, gelten bei einer Steuererklärung die deutschen Steuerfreibeträge. Gezahlte ausländische Steuern können Sie mittels der Anlage AUS angeben. Diese werden dann auf die deutsche zu zahlende Einkommenssteuer angerechnet. "Zurückholen" können sie sich die libanesische Steuer aber nicht.
Einzelheiten dazu müssten mit einem Steuerberater im konkreten Fall klären, wenn das Finanzamt Sie tatsächlich zu einer Steuererklärung auffordern sollte.

Sie können sofort wieder in die Krankenkasse eintreten bei der Sie versichert sind, wenn Sie sich in Deutschland abmelden und dann Jahre später als Deutsche wieder in das Inland zurückkehren.

Ich rate aber, sofern Sie noch länger im Libanon leben werden und dort arbeiten und nur 4 Wochen im Inland im Jahr sind, schlicht sich hier abzumelden. Sie haben dadurch keine Nachteile, wenn Sie hier keine Firma haben o.ä.
Das Anmelden eines Wohnsitzes im Inland ist für Sie als Deutsche bei Rückkehr kein Problem. Die (zwingende!) Rückkehr in die Krankenkasse auch nicht. Ob Sie Vergünstigungen verlieren durch das Abmelden, müssten Sie konkret bei ihrer Kasse erfragen. Diese Frage kann man pauschal nicht beantworten.

Ich hoffe, Ihre Frage im Rahmen ihres Einsatzes und des hier Möglichen bei einer Ersteinschätzung verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70800 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
So habe ich diesen Service gedeutet, als ich mich für die Nutzung entschieden habe. Auf meine konkrete Anfrage erhalte ich gut verständlich eine klare und kompetente Auskunft. Diese habe ich erhalten. Ein klares positives Votum ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde exakt beantwortet. Vielen Danke für diesen tollen Service. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Reaktion auf die Frage und Rückfrage und was wichtiger ist, Verständliche und nachvollziehbare Antwort. ...
FRAGESTELLER