Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Arbeit trotz Kurzarbeit?

| 01.04.2020 17:09 |
Preis: 30,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling


Zusammenfassung: Fragen zum Kurzarbeitergeld und Arbeitszeit während Kurzarbeitergeldbezug

Sehr geehrter Herr Anwalt, sehr geehrte Frau Anwältin,

ich bin unbefristet bei einer gGbmH in Hamburg angestellt.
Ich unterrichte Migranten. Bisher erfolgte das in Form von
Präsenzunterricht. Seit 16.3.20 ist der Unterricht in dieser
Form jedoch, aufgrund der Corona-Pandemie, untersagt.

Seither erfolgt der Unterricht daher auf Anweisung meines
Arbeitgebers, so gut es geht, in Form von Home-Office
(per Post, per Mail, per Telefon usw.).

Nun wurde uns Dozenten vom Arbeitgeber mitgeteilt, dass
wir uns ab heute, 1.4.20, in Kurzarbeit befinden. Wir sollen
eine Vergütung in Höhe von 60% unseres bisherigen Nettoentgeltes,
finanziert von der Arbeitsagentur, und zusätzlich in Höhe von 20%,
finanziert durch unseren Arbeitgeber, erhalten.

Mein Arbeitgeber hat uns Dozenten ferner mitgeteilt, dass wir ab jetzt,
wie auch mit dem Betriebsrat abgestimmt sei, entsprechend der
Summe aus beiden obigen Entgeltanteilen, nur noch 80% unserer
vollen Arbeitszeit, weiterhin in Form von Home-Office, zu leisten haben.

Da die Arbeitsagentur ihren Anteil aus der Arbeitslosenversicherung
bestreiten wird und Kurzarbeitsheld eigentlich dafür gedacht ist,
den Wegfall von Arbeit zu überbücken, stellt sich mir die Frage,
ob unser Arbeitgeber zu Recht, trotzdem die Arbeitsagentur 60%
unseres Entgeltes tragen soll, von uns sozusagen 80% Leistung
fordert?

Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Fragesteller

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Der Anspruch und die Voraussetzungen von KUG sind in den §§ 95 ff SGB III geregelt. Kurzarbeitergeld kann als Ersatz für einen erheblichen Arbeitsausfall gewährt werden, dieser beginnt gem. § 96 SGB III bei mind. 10%.

Wenn Sie 80% arbeiten sollen, dann müssten Sie 80 % Gehalt vom Arbeitgeber bekommen und in Bezug auf die restlichen 20 % erhalten Sie das Kurzarbeitergeld.

Wenn Sie jedoch nur 20% vom Arbeitgeber erhalten und den Rest über Kurzarbeitergeld, dann beträgt der Arbeitsausfall 80% und Sie müssen nur 20% arbeiten.

Das Ansinnen des Arbeitgebers, dass Sie 80% arbeiten sollen, bei nur 20% Gehalt und im übrigen KUG zu beziehen, ist somit rechtswidrig.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit vorzüglicher Hochachtung


Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familien- und Erbrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)

Datenschutz:
https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/wp-content/uploads/2018/06/Hinweise-zur-Datenverarbeitung.pdf

https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/datenschutz/


Bewertung des Fragestellers 02.04.2020 | 11:22

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die ausführliche und sehr gut verständliche Antwort!"
FRAGESTELLER 02.04.2020 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73794 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr geehrte Frau Holzapfel, Danke !!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Anwalt, vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Sie haben mir damit sehr geholfen, weil Ihr Text ausführlich und sehr gut verständlich ist. Ich konnte ihn sofort so an meinen Mieter abschicken. Mit freundlichen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle Rückantwort, klar und präzise. Weiterempfehlung. ...
FRAGESTELLER