Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

App als Privatperson hochladen? Haftung ?

10.08.2016 20:10 |
Preis: ***,00 € |

Datenschutzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Zusammenfassung: Mitstörer

Hallo,

ich hätte eine Frage zum Thema Haftung. Ich bin Privatperson und habe eine App entwickeln lassen, vergleichbar mit dem Portal Youtube. Das bedeutet Login, Registrierung, Kommentar und Messagingfunktion. Die Hauptfunktion ist das Hochladen von Sport - oder Gesangvideos, welche man selbst aufgenommen hat. Die App soll kostenfrei im AppleStore angeboten werden.
Gewinn ist nicht beabsichtigt, da keine Werbemaßnahmen vorhanden.

Ich würde gerne wissen, ob ich als Privatperson ein zu hohes Risiko eingehen würde, wenn ich diese App hochlade (Ich denke dabei an den Verlust von User Daten, oder wenn es zu Urheberrechtlichen Verletzungen seitens der User kommen würde). Gibt es eine Möglichkeit dieses Risiko zu minimieren? Würde ich dieses Risiko komplett aufheben wenn ich eine Agentur (UG Gesellschaft) beauftragen würde diese App zu vermarkten?

Ich danke im voraus.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich haften Sie für alle Schäden, die durch diese APP entstehen, d.h. z.B. Programmierfehler.
Bei Urheberrechtsverletzungen durch User können Sie zwar auf Unterlassung in Anspruch genommen werden (so hat der BGH entschieden, dass Sie grundsätzlich als Mitstörer haften), müssen aber hier keinen Schadensersatz fürchten, so derzeit das OLG Hamburg z.B. bezüglich Youtube. Hier sollte jedoch - bevor Sie diese APP hochladen - ein Anwalt Ihnen vernünftige Nutzungsbedingungen und Haftungsausschlüsse aufstellen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 10.08.2016 | 22:47

Kann man durch vernünftige Nutzerbedingungen und Haftungssauschlüsse die durch einen Anwalt erstellt worden sind, das Risiko auf Schadenersatz aus dem Weg räumen? Was würde das Erstellen von Nutzerbedingungen und Haftungsausschlüsse bei Ihnen kosten ?

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.08.2016 | 23:14

Schreiben Sie mir gerne eine Email - info (at)drseiter.de

Haftungsbegrenzungen sind möglich, ja

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71437 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Durch die Nachfrage wurde alles geklärt! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Antwort hat meine Fragen beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Kurze, klare eindeutige Antwort auf die Frage. Rechtssicherheit gegeben. ...
FRAGESTELLER