Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anzeige zurück ziehen!!!


01.03.2007 00:45 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hi,

ich habe ne anzeige bekommen,wegen betrug angeblich... .
Ich habe dann um ruhen und frieden zu geben,die 33,00€ zurück überwiesen!!!!

Jetzt,möchte diese gewisse Person die Anzeige zurückziehen geht dass einfach.?

Gruss

Bitte helft mir
01.03.2007 | 01:01

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Der Anzeigensteller kann die Anzeige als solche nicht zurückziehen, kann aber der Staatsanwaltschaft mitteilen, dass Sie den Betrag bezahlt haben und das von seiner Seite kein Interesse an einer Strafverfolgung mehr besteht. Dies kommt einer Zurückziehung der Anzeige gleich.

Bei 33 € wird die Staatsanwaltschaft auch regelmäßig das Verfahren wegen Geringfügigkeit und mangelndem Interesse einstellen, soweit Sie nicht dem Jugendstraftrecht (also jünger als 21 sind) unterliegen oder bereits wegen Betruges aufgefallen sind.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


Nachfrage vom Fragesteller 01.03.2007 | 01:05

Hi,

ich bin 23Jahre,und ich habe dies zum ersten Mal gemacht.

Soll,ich trotzdem am freitag den 2.03.2007 zur Polezei gehen,aber es ist mir an diesen Tag nicht möglich.
Da ich mit meiner Tochter(5.monate)zum arzt muss.

Nicht dass mich die Polezei Holt?!!!!

Habe auch keine Lust in dass Gefängnis zu gehen?!

Gruss

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.03.2007 | 01:16

Sehr geehrte Ratsuchende,

wenn Sie an dem Freitag wegen Ihrer kleinen Tochter einen Arzt-Termin haben, der schon länger geplant war, sollten Sie dies der Polizei telefonisch mitteilen und um Verschiebung der Vernahme bitten. Wenn der Arzt-Termin nicht dringend ist (Rücksprache mit dem Arzt!!), sollten Sie allerdings bevorzugt zur Polizei gehen.

Die Polizei wird Sie keinesfalls wegen 33 € holen und auch keinesfalls müssen Sie deswegen ins Gefängnis.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER