Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anzeige wegen Körperverletzung (betrunken, keine Erinnerung)


20.12.2016 19:15 |
Preis: 47,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Ariane Hansen


Zusammenfassung: Vorladung bei der Polizei und Beschuldigtenvernehmung wenn sich der Beschuldigte aufgrund Alkoholisierung an den Vorfall nicht mehr erinnern kann


Hallo Zusammen,

ich habe gerade die Vorladung zu einer Befragung als Beschuldigter wegen Körperverletzung bekommen. Ich war an diesem Abend sehr übermüdet und auch so sehr betrunken wie eigentlich nie. Ich kann mich weder an den angeblich Geschädigten noch wie es dazu kam erinnern. Ein Freund von mir ist als Zeuge geladen und sieht versteht nicht was passiert ist. Ich bin ein sehr friedlicher Mensch und habe keine Vorstrafen oder bin auffällig. Was dem anderen Menschen passiert ist weiß ich nicht.

Können Sie die Lage einschätzen?
Benötige ich einen Rechtsbeistand?

VG und Dank!!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zunächst einmal müssen Sie den Termin bei der Polizei nicht wahrnehmen. Dies würde ich Ihnen auch nicht raten, da Sie sich an nichts erinnern können.
An Ihrer Stelle würde ich den Termin bei der Polizei daher absagen.

Sie können sich dann überlegen, ob Sie einen Rechtsanwalt mit der Akteneinsicht beauftragen möchten. Nur so können Sie in Erfahrung bringen, was Ihnen vorgeworfen wird bzw. was vorgefallen sein soll.

Da Sie nicht wissen, was Ihnen vorgeworfen wird, kann ich natürlich auch nicht einschätzen, mit welcher Strafe Sie rechnen müssen. Das kann seriös erst nach Akteneinsicht beurteilt werden.

Sollten Sie nur einen geringen Schaden verursacht haben, besteht die Möglichkeit, dass die Sache eingestellt wird, zumal Sie nicht vorbestraft sind.
Vielleicht kann Ihnen Ihr Freund Auskunft geben, was passiert sein soll.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER