Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anzeige wegen Betrug bei falscher Rücksendung

17.07.2009 21:25 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Guten Tag,

ein Versandhandel hat in einem Brief geschrieben das Sie Anzeige wegen Betrug gegen mich erheben werden/erhoben haben.

Jetzt erkläre ich alles genau.

Ich habe einen Laptop vom Versandhandel bestellt. Das Laptop fehlte aber in der Laptopverpackung, darauf hin habe ich eine eidestattliche Erklärung abgegeben.

Nun habe ich aber einiges durcheinander gebracht und habe meinen alten Laptop den ich vor einem Jahr bei einem anderen Versandhandel gekauft habe als Retoure des neuen Laptops zugeschickt.
Das schlimme daran ist das ich das auch noch geschrieben habe das ein falsches Notebook im Karton war. Diesen Brief plus die eidestattliche Erklärung der fehlenden Teile legte ich noch schnell in die Retoure.

Habe also ein falschen Brief und falsche Ware als Retoure zurückgeschickt.

Kurze Zeit später bekahm ich das Geld zurück und nach nochmals 2 -3 Wochen bekahm ich einen Brief vom Versandhandel. In dem stand das das Laptop nicht das von denen verkaufte Gerät ist und das im Laptop Daten von mir gefunden wurden wie meine Rechnung und Rücksendeschein des alten Notebooks.

Zusätzlich stand auch "Wir erwarten ihren Zahlungseingang innerhalb von 14 Tagen...Sobald wir die Rückzahlung erhalten haben werdne wir Ihnen den zugesanten Laptop zurückschicken. Sollten wir wir keinen Zahlungseingang von Ihnen erhalten, sind wir gezwungen rechtliche Schritte gegen Sie einzuleiten und den Vorgang an unseren Rechtsanwalt abzugeben. Zudem werden wir in diesem Fall Strafanzeige wegen Betruges gegen Sie erstatten."

Hat das Haus jetzt schon Strafanzeige gegen mich erstattet? Das ist jetzt 4 Tage her doch von der Polizei habe ich bis jetzt nichts gehört.

Darauf hin habe ich sofort nochmals die Summe überwiesen und zusätzlich die richtige Retoure zugesand.

Geschrieben habe ich das mir diese Verwechslung ausserst leit tut und ich zur Sicherheit nochmals das Geld überwiesen habe und die richtigen Teile auch zugesand habe.

Meine Frage ist jetzt ob das Haus mich angezeigt hat und wenn ja was jetzt passiert und was ich dagegen machen kann.

Falls das Haus die richtige Retoure annimmt kann ich trotzdem angezeigt werden? Weil z. b. der Lieferer behauptet das die Sendung komplett war.

17.07.2009 | 21:35

Antwort

von


(1253)
Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Ob seitens des Versandhauses gegen Sie Strafanzeige erstattet worden ist, werden Sie erst erfahren, wenn Sie seitens der Staatsanwaltschaft bzw. der Polizei mit dem Vorwurf konfrontiert werden.

Sollten Sie eine Vorladung zur Polizei erhalten, empfehle ich, keine Aussage zu machen und nicht zu dem Vernehmungstermin zu erscheinen. Stattdessen sollten Sie ein Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen beauftragen. Der Anwalt wird Einsicht in die Ermittlungsakte nehmen und dann entscheiden, ob es Sinn macht, eine schriftliche Einlassung zu fertigen.


2.

Weitere Ratschläge sind derzeit nicht möglich, da die evt. Verteidigungsstrategie vom Inhalt einer Strafanzeige abhängt.

Zu veranlassen gibt es derzeit für Sie nichts. Sie müssen warten, ob Sie von der Staatsanwaltschaft oder Polizei hören.

Schließlich ist auch keineswegs gesagt, daß das Versandhaus Strafanzeige erstattet hat.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(1253)

Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Erbrecht, Familienrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Miet- und Pachtrecht, Vertragsrecht, allgemein, Kaufrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95016 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell. Ich konnte sie verstehen. Jederzeit wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Superschnelle, freundliche und kompetente Antworten zu einem komplexen Thema des Stiftungsrechts. Vielen Dank für die Hilfe. ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Die Anwort auf meine Frage war verständlich, kurz und bündig. Mehr kann man nicht erwarten und ist auch nicht nötig. Alles o.k. ...
FRAGESTELLER