Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anzeige wegen Betrug, Nötigung und Ausnutzung

15.01.2013 19:17 |
Preis: ***,00 € |

Gesellschaftsrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte zwei Herren (Herr Aamir B-- und Herr Umer B--) wegen Betrug, Nötigung und Ausnutzung anzeigen.

Ich habe im Juni2011 mein Geschäftsanteil an Herr Aamir B-- verkauft. Ablösesumme haben wir über 8000,00 vereinbart. Die Summe sollte innerhalb ein Jahr Frist entweder im Raten oder auf einmal bezahlt werden. (notariell Vertrag ist vorhanden)

Im Juni 2012 ist Frist abgelaufen, ich habe mehrmals ihn angerufen und e-mails geschrieben aber leider habe ich immer-noch kein Geld bekommen. Ich haben gegen Herr Aamir B-- ein Zwangsvollstreckungstitel erhalten. Die Gerichtsvollzieherin hat versucht ihm zu treffen aber er ist ins Ausland verschwunden. (Titel ist vorhanden)

Als er erfahren hat, dass Polizei und Gerichtsvollzieherin in seinem Büro hier in Langen DE gewesen waren, hat angefangen nicht nur mich sondern meine Famile zu bedrohen.

Er zahlt mein Geld absichtlich nicht sondern lässt mich hier warten und unter Druck setzen. Er ist immer noch der Gesellschafter der Firma und lässt seine Geschäfte durch seinen Bruder Herr Umer B-- weiter laufen.

Wenn ich ihn anzeigen,,,,,,,,
1. darf ich außer meine Forderung über 25000,00Euro zusätzlich verlangen? weil er seine sämtliche Versprechungen nicht gehalten hat.
diese Summe 25000,00 ist berechnet............ von -Juli 2011 bis Juni 2012 (12 X 1500,00Euro = 18000,00Euro) und nach Ablauf der Frist von Juli 2012 bis Jan 2013 (7 X 1000,00Euro = 7000,00Euro)

2. darf ich wieder das Position als Gesellschafter in der Fa. ohne Stammkapital einzuzahlen bekommen?
Weil ich sämtliche Investition verloren habe und bekomme meine Forderung nicht.

3.Darf ich Gewinnbeteiligung vom juni 2011 bis Dez2012 von Herr Aamir B-- verlangen?

4. ist Herr Aamir B-- tatsächlichkeit Verbrecher und Betrüger weil Tag der Übertragung hat mich angelogen dass er in DE angemeldet ist? war er aber überhaupt nicht.........

am Anfang im 2010 habe ich von Firmenkonto über 10,000Euro auf Privat konto überwiesen.......
5. Weil ich das GmbH Gesetze verstoßen habe, und die Firma hat an Tag der Übertragung mich mit dem notariellen Freigelassen.,,, Kann es wieder Rückgängig kommen ? ich meine, nach dieser Anzeige, kann die Firma oder Geschäftsführer gegen mich los gehen ? (ich vermute selber nicht weil ich ganz Jahr Frist gehalten habe und auf Geld gewartet.

6. wird Herr Aamir B-- in DE Hausverbot bekommen ?, ich habe fürchterlich Angst vor ihm.


Anzeige gegen Herr Umer B--.......

Herr Umer B-- ist mit dem Geschäftsvisum in DE eingereist, und hat wegen seine Geschäft Aufenthalt bekommen.

in seiner Geschäftsidee hat er geschrieben dass er über 500,000Euro zu investieren bereit ist und bietet 3 neu Jobs an, (hat nicht gemacht)

Er hatte keine Miete für die Wohnung und Büro. hat vom Vorsteuer die Firma finanziert.
Er hat kein Geld gehabt für eigene Gehalt zu zahlen. (weil er überhaupt kein Geld mitgebracht hat, sondern wollte durch Nebenjob die Firma finanzieren.

Er hat versucht hier ein Job zu bekommen und hat für Sozialversicherungsnr. erworben.
(darf er überhaupt nicht.)

Er hat versucht die Firma durch VORSTEUER zu finanzieren und Rechnungen vom Finanzamt, Steuerberater, Lieferanten, immer spät oder in raten bezahlt.

die Punkten, die ich genannt habe, sind wirklich Negative für einen Geschäftsmann? hat große Klappe aber in Wahrheit hat kein Geld ?

7.wenn ich ihm anzeige, was wird mit seinem Aufenthalt passieren ?
8.Er is GF und GS der Firma...was kann mit seiner Firma passieren ?
9.kriegt er die Strafe? oder wird nach Hause (in Ausland) geschickt?

Danke Voraus für Ihre Fachliche Beratung.

MfG
S51214

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung gern nachfolgend beantworte.

"Wenn ich ihn anzeigen,,,,,,,,
1. darf ich außer meine Forderung über 25000,00Euro zusätzlich verlangen? weil er seine sämtliche Versprechungen nicht gehalten hat.
diese Summe 25000,00 ist berechnet............ von -Juli 2011 bis Juni 2012 (12 X 1500,00Euro = 18000,00Euro) und nach Ablauf der Frist von Juli 2012 bis Jan 2013 (7 X 1000,00Euro = 7000,00Euro)"

Vorab: Eine Anzeige wird Ihnen grundsätzlich nicht zu Geld von dem dann Beschuldigten verhelfen. Eine Ausnahme stellt das Adhäsionsverfahren dar. Hierauf kann an dieser Stelle aber nicht näher eingegangen werden, dies würde den Rahmen Ihrer Anfrage sprengen.

Grundsätzlich sollten Sie Ihren Anspruch auf zivilrechtlichem Wege geltend machen, was Sie anscheinend ja bereits getan haben, da die Forderung wohl tituliert ist. Die weiteren Schritte müssten deshalb jetzt wohl im Rahmen Zwangsvollstreckung stattfinden. Ist der Schuldner nicht mehr auffindbar bzw. nicht mehr im Inland, so existieren noch zwei Möglichkeiten: Entweder es ist Vermögen des Schuldners im Inland vorhanden, auf das Sie zugreifen können oder Sie versuchen im Ausland zu vollstrecken. Da der Schuldner nach Ihren Angaben noch Gesellschafter ist, sollten Sie versuchen, den Gesellschaftsanteil pfänden zu lassen.

Die von Ihnen aufgelisteten Beträge kann ich im Übrigen nicht nachvollziehen.

"2. darf ich wieder das Position als Gesellschafter in der Fa. ohne Stammkapital einzuzahlen bekommen?"

Grundsätzlich nicht. Möglicherweise können Sie von der damals getroffenen Vereinbarung zurücktreten. Dann würde die Übertragung des Gesellschaftsanteils (so verstehe ich das damalige Geschäft) rückabgewickelt werden und Sie wären wieder Gesellschafter. Hierzu müsste die Vereinbarung jedoch genauer überprüft werden.

"3.Darf ich Gewinnbeteiligung vom juni 2011 bis Dez2012 von Herr Aamir B-- verlangen?"

Nach jetzigem Stand wohl nicht. Möglicherweise könnten Sie dies verlangen, wenn der Vertrag rückabwickelt werden würde.

"4. ist Herr Aamir B-- tatsächlichkeit Verbrecher und Betrüger weil Tag der Übertragung hat mich angelogen dass er in DE angemeldet ist? war er aber überhaupt nicht........."

Dies kann ich ohne nähere Prüfung der damaligen Umstände nicht beantworten. Eine Betrugsstrafbarkeit kommt in Betracht, wenn Ihr Vertragspartner nie vorhatte, die vertraglich vereinbarte Summe an Sie zu bezahlen. Da dies eine innere Tatsache darstellt, ist dies relativ schwer zu beweisen.

"am Anfang im 2010 habe ich von Firmenkonto über 10,000Euro auf Privat konto überwiesen.......
5. Weil ich das GmbH Gesetze verstoßen habe, und die Firma hat an Tag der Übertragung mich mit dem notariellen Freigelassen.,,, Kann es wieder Rückgängig kommen ? ich meine, nach dieser Anzeige, kann die Firma oder Geschäftsführer gegen mich los gehen ? (ich vermute selber nicht weil ich ganz Jahr Frist gehalten habe und auf Geld gewartet."

Auch dies lässt sich nur nach genauerer Überprüfung beurteilen. Insbesondere teilen Sie nicht ausdrücklich mit, welche Rechtsform die Gesellschaft aufweist. Für die GmbH sind Auszahlungen insbesondere in den §§ 29ff. GmbHG geregelt. Handelte es sich bei der Auszahlung um eine berechtigte Gewinnausschüttung einer GmbH, so steht Ihnen der Gewinn grundsätzlich zu gem. §§ 29, 32 GmbHG. Handelte es sich um Stammkapital der GmbH gem. § 30 GmbHG, so sind Sie gem. § 31 GmbHG zur Rückzahlung verpflichtet.

"6. wird Herr Aamir B-- in DE Hausverbot bekommen ?, ich habe fürchterlich Angst vor ihm."

Ein Aufenthaltsverbot, welches auch ein Einreiseverbot begründen würde, bestünde für die von Ihnen genannte Person möglicherweise dann, wenn sie strafrechtlich verurteilt wurde oder zukünftig wird.

"7.wenn ich ihm anzeige, was wird mit seinem Aufenthalt passieren ?"

Hier gilt Gleiches wie vorstehend. Sollte es zu einer strafrechtlichen Verurteilung kommen, so kann dies zu einem Aufenthaltsverbot führen.

"8.Er is GF und GS der Firma...was kann mit seiner Firma passieren ?"

Diese Frage ist sehr weitreichend formuliert. Je nach dem, in welchem Bereich die Person tätig ist, kann ihr die Tätigkeit wegen fehlender Eignung untersagt werden. Auch ist es möglich, dass die Gesellschaft liqudiert, d.h. aufgelöst, wird.

"9.kriegt er die Strafe? oder wird nach Hause (in Ausland) geschickt?"

Dies kann ich Ihnen nicht sicher vorhersagen, dafür liefern Sie zu wenig Informationen. Aber auch, wenn alle Informationen bekannt sind, so lässt sich der Ausgang eines Strafverfahrens nie sicher vorhersagen. Auch verbleibt der Ausländerbehörde in vielen Fällen ein Entscheidungsspielraum.

Abschließend kann ich Ihnen nur empfehlen, einen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen zu beauftragen.

Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen weitergeholfen.

Bitte beachten Sie, dass meine Antwort nur eine erste Einschätzung darstellt. Dies kann eine persönliche Beratung regelmäßig nicht ersetzen.

Mit freundlichen Grüßen

- Ivo Glemser -
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68332 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Erst anfängliche Schwierigkeiten, am Ende jedoch sehr klar und stets sehr freundlich erklärt. Sehr zu empfehlen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
War verständlich und ausführlich, vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Das nächste Mal bevorzuge ich eher eine persönliche Beratung. Das liegt wohl eher an der Plattform, als an der beratenden Person. Aus diesem Grund hat sich für mich jetzt keine Handlungsoption ergeben, bzw. etwas, was ich tun ... ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen