Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anzeige wegen Bedrohung


25.07.2007 18:58 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas M. Boukai



Sehr geehrte Damen und Herren,
Es geht sich um folgenden sachverhalt, Ich männlich 30j alt hatte ein problem mit einem einkaufsmarkt in meiner straße, Dieses problem teilte ich tags drauf der fialleiterin mit, die der sache nachging es ging darum das ich tags davor einkaufen wolte der laden hat bis 18:30 auf meine uhr zeigte 18:26 die verkäuferin sah mich und lachte und machte nicht mehr auf, ich kenne die angestellen die dort arbeiten und verstehe mich als kunde gut mit der verkäuferin nach jetzt gut einer woche beschwerte sich besagte verkäuferin bei meinem nachbarn, der damit rein garnichts zu tun hatte und beschimpfte mich als behinderte sau, und wenn ich nen mann sei soll ich mich stellen, mann sieht sich immer 2mal im leben wenns dunkel draussen ist macht er mich platt usw.
Das problem ging gestern soweit das ich kurz vor der einweisung in die psychatrie stand....
Eine einweisung habe ich von meiner hausärztin bekommen, Er bedrohte mich weiter das ich aus dem haus fliege wenn er das wollte ich muss dazu sagen das seine mutter hier im haus hausverwalterin ist das haus hat möbilierte zimmer, und ist von einem verein, meldete dies der mutter die nur sagte sie hält sich daraus aber er hätte sicher net zu entscheiden wer rausfliegt, dieser mann ist auch amtsbekannt, wegen schlägerein etc pp und weil er bei einem ehmaligen mieter laufend die reifen zerstochen hat, er ist auch erwischt wurden, Aber nichts passiert, er ist wohl auch vorbestrafft, mein problem ist bin pschyisch krank und habe eine behinderung von 70% meine frage ist nun was kann ich gegen ihn tun da ich angst vor ihm habe und angst um mein leben habe..
bitte um drigende hilfe mfg flyboyrene
Eingrenzung vom Fragesteller
25.07.2007 | 19:54

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Grundsätzlich stellt der von Ihnen geschilderte Sachverhalt eine strafbare Handlung dar. Es käme hier durchaus eine Bedrohung in Betracht, bezüglich der Verkäuferin ein Ehrdelikt.

Sie könnten Strafanzeige bei der nächsten Polizeiinspektion stellen. Nehmen Sie hierzu nach Möglichkeit alle Beweismittel – sofern vorhanden- mit. Allerdings sollten Sie in Betracht ziehen, dass unter Umständen der Täter sich hierdurch aufgestachelt fühlt. Sofern Sie – wie Sie glaubhaft schildern – annehmen, dass der Täter weiter gegen Sie vorgehen wird, sollten die Vorgänge in jedem Fall bei der Polizei aktenkundig gemacht werden. Unter Umständen genügt bereits ein kurzer Besuch der Polizeibeamte bei dem Täter um hier vor weiteren Straftaten abzuhalten. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es aus der Ferne ohne Kenntnis des Täters schier unmöglich ist die beste Vorgehensweise zu empfehlen. Letztlich handelt es sich weniger um ein juristischen Problem, sondern vielmehr um die ideale Vorgehensweise im Hinblick auf die Psyche des Täters.

Persönlich würde ich Ihnen gerade wegen der schweren Folgen die Sie aus der Tat erleiden raten, umgehend Kontakt zu einer Hilfseinrichtung wie etwa dem Weissen Ring (Aussenstelle Lindau, Bgm. – Thomann – Weg 15 in 88131 Lindau, Tel. 08382/1442) aufzunehmen. Die zuständigen Mitarbeiter sind besonders auf derartige Situationen geschult und können im Bedarfsfall vielfältige Hilfe leisten.


Ich hoffe Ihre Fragen zufrieden stellend beantwortet zu haben.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.

Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf Ihren Angaben beruht und sich die rechtliche Beurteilung des Sachverhaltes nur bei Kenntnis aller Details der Sache vollumfänglich und sicher treffen lässt.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER