Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Anzeige aufgrund dieser 'Mail' bzw. Nachricht / HIV Positiv Frage???

20.04.2013 21:38 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


15:00

Nach dieser Mail möchte mich eine Userin bei der Polizei anzeigen. Für mich sehe ich in dieser Mail keine Straftat, oder irre ich mich??? Hier die Nachricht:

Hey,
das klingt jetzt vielleicht etwas merkwürdig und das ist auch auf keinen Fall böse oder Vorwurfsvoll oder sonstwie gemeint. Aber 8 Tage nachdem ich bei dir war bin ich echt schwer krank geworden und das hält bist jetzt an. ALle Ärzte sind ratlos und keiner weiß, was Sache ist. Ab Montag muss ich dann ins Krankenhaus, weil der Arzt in der Notaufnahme gerade meinte, dass das so nicht mehr weiter gehen kann. Nun weiß man ja so manches über HIV und desshalb mache ich mir gerade etwas Sorgen. Nochmal, dass ist jetzt nicht fies gemeint, aber nach all dem, was ich jetzt schon durchgemacht habe mache ich mir halt meine Gedanken. Na klar haben wir ein Kondom benutzt also dürfte ja eigentlich nichts passieren. Ich würde nur gerne wissen, ob du sicher weißt, dass du HIV negativ bist und ob vielleicht schon andere die bei dir waren solche Erfahrungen danach hatten. Ich hoffe echt, dass du darauf antwortest und das nicht zu böse aufnimmst, aber ich bin echt gerade was am Boden zerstört, weil halt die Meisten Symptome die ich habe und der Zeitverlauf auf eine HIV Infektion passen würden. Ich wünsche dir nur das Beste und noch ein schönes Wochenende und würde mich wie gesagt sehr freuen von dir zu hören.
Liebe Grüße!!!

Würde mich über Nachrichten freuen!!!

Eine weitere Frage ist ob der Internetanbieter dieser Seite einfach meine Daten an die Dame weitergeben darf, da sie weder weiß wie ich heiße, noch wo ich wohne. Also müsste ja schon die Polizei über die IP Adresse ermitteln wer ich bin - Ist das rechtens aufgrund dieser Sachlage??? PS: Es handelt sich um eine Prostiuierte die zu Hause ihrem Gewerbe nachgeht!!! Ich war zwei Mal bei der Dame und mehr Kontakt hatte ich nicht - durch meine bedingte Krankheit gerade bin ich halt etwas skeptisch und hatte sie anhand dieser Nachricht wieder kontaktiert!

20.04.2013 | 22:32

Antwort

von


(750)
Wambeler Str. 33
44145 Dortmund
Tel: 0231 / 13 7534 22
Web: http://ra-fork.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:





Frage 1:
"Für mich sehe ich in dieser Mail keine Straftat, oder irre ich mich?"




Ich sehe darin nach Ihrer Schilderung auch keine strafbare Handlung durch diese email.

Der Strafbarkeitsvorwurf kann ja nur in zwei Richtungen gehen, nämlich


a) Beleidigung


b) gefährliche Körperverletzung




Bei Punkt a) ist es die in Ihrer email mitschwingende Unterstellung, die Frau könne mit HIV infiziert sein.


Bei Punkt b) gilt: Wer eine andere Person absichtlich mit HIV infiziert oder es zumindest billigend in Kauf nimmt, dass sie sich mit HIV infiziert, begeht eine gefährliche Körperverletzung.


Nach Ihrer Schilderung sehe ich aber für eine Strafbarkeit in beide Richtungen keine Anhaltspunkte.


Denn Sie wollen die Frau mit der email nicht beleidigen, sondern schildern Tatsachen aufgrund derer sich Ihre Vermutung durchaus aufdrängen mag.

Und darüber hinaus nutzten Sie sinnvollerweise ein Kondom, wodurch ein Vorsatz quasi wegfällt. Und wenn Sie selbst von einer möglichen HIV Eigeninfektion nichts wissen konnten und mussten, entfällt auch der Fahrlässigkeitsvorwurf.




Frage 2:
"ob der Internetanbieter dieser Seite einfach meine Daten an die Dame weitergeben darf ?"


Nein, das darf er nicht.

Die Frau müsste wegen des Sachverhalts Anzeige bei der Polizei erstatten. Kommt man zu dem Ergebnis, dass aufgrund Ihrer email ein Anfangsverdacht einer Straftat vorliegt, könnte die Staatsanwaltschaft die Herausgabe Ihrer Daten vom Anbieter verlangen.

Einen solchen Anfangsverdacht sehe ich aufgrund Ihrer email derzeit nicht.





Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael Fork, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Raphael Fork

Rückfrage vom Fragesteller 21.04.2013 | 11:41

Vielen Dank für Ihre schnelle und ausführliche Erklärung.
Wie würden sie jetzt weiter vorgehen? Die Dame einfach ignorieren, oder ihr mitteilen, dass ich einen Anwalt konsultiert habe und ihr erklären, das was sie vorhat gar keinen Sinn macht? Ich wünsche Ihnen weiterhin nur das beste.

Mit freundlichen Grüßen...

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 21.04.2013 | 15:00

Nachfrage 1:
"Wie würden sie jetzt weiter vorgehen?"



Ich würde der Frau keine weitere email mehr schreiben, sondern zu 100 % abklären lassen, ob eine HIV Infektion tatsächlich vorliegt. Dies kann verlässlich nur ein Bluttest nach der Inkubationszeit ergeben.

Ich wünsche Ihnen, dass sich Ihre Befürchtung nicht bewahrheiten möge und sich die Symptome letztlich als harmlose Erkrankung erweisen.

ANTWORT VON

(750)

Wambeler Str. 33
44145 Dortmund
Tel: 0231 / 13 7534 22
Web: http://ra-fork.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Sozialrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht, Verwaltungsrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER